Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 123 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Deutscher Kinderhörspiel-Preis

Gründungsjahr: (1985) 1996, Ort der Verleihung: Düsseldorf

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 981 / 299
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: der ARD Hörspieltage
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Trophäe, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
Das ausgezeichnete Werk soll nach Möglichkeit im Rahmen der ARD Hörspieltage vorgeführt werden.

Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH
Hörspielförderung
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
TEL.: (0211) 93 05 00
FAX: (0211) 93 05 05
presse [ät] filmstiftung.de
www.filmstiftung.de
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH - Hörspielförderung
Sibylle Bettray
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
TEL.: (0211) 93 05 00
FAX: (0211) 93 05 05
info [ät] filmstiftung.de
www.filmstiftung.de
PREIS-WEBSEITE:  www.filmstiftung.de ...
Beschreibung
Der Deutsche Kinderhörspielpreis ging aus dem terre des hommes-Kinderhörspielpreis hervor, den das entwicklungspolitische Kinderhilfswerk seit 1985 vergeben hatte. Als 1994 aufgrund finanzieller Schwierigkeiten die Einstellung des renommierten Preises drohte, führte die Filmstiftung NRW und die Stadt Wuppertal den Preis unter neuem Namen fort. Heute sind die Filmstiftung NRW und die ARD gleichberechtigte Träger des Preises, unterstützt von der Stadt Wuppertal.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Zur Einreichung berechtigt sind die Landesrundfunkanstalten der ARD und DLR als auch Verlage, Autoren und andere Hörspiel-Produzenten. Die eingereichten Werke müssen veröffentlicht/gesendet sein oder einen festen Sende-/Veröffentlichungstermin bis zum 31.12. des Jahres, in dem der Preis vergeben wird, nachweisen können. Produktionen,
die vor dem 1. Juli des Vorjahres gesendet/veröffentlicht wurden, sind nicht zugelassen.
Jeder Einreicher darf maximal eine Produktion mit einer maximalen Länge von 90 min. in Form einer CD zum Wettbewerb einreichen. Einzelne Folgen von Hörspielserien sind zugelassen. Keine Produktion darf mehrfach eingereicht werden. Die Einreichung einer Serienfolge schließt die Einreichung anderer Folgen derselben Serie aus.

Mit der Produktion (in neunfacher CD-Kopie) sind einzureichen:
a) Anmeldeformular (die dort gemachten Angaben sind für die Einreichung verbindlich)
b) Produktionsblatt mit Angaben zum Inhalt (Pressetext), zur Besetzung, zum Ort und Zeitpunkt der Produktion und gegebenenfalls deren Erstsendedatum und Daten von Veröffentlichungen des Werkes
c) Manuskript oder, wo ein solches nicht vorliegt, ein Treatment
d) Kurzbiographie und Werkverzeichnis des Urhebers
e) Angaben zu den Online-Nutzungsrechten
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Jury besteht aus fünf Mitgliedern. Die Filmstiftung NRW und die ARD benennen jeweils zwei Jury-Mitglieder, die Stadt Wuppertal das fünfte Mitglied. Über den Vorsitz (eines der fünf Jurymitglieder) verständigen sich Filmstiftung NRW, ARD und die Stadt Wuppertal. Die
Juroren dürfen keine festangestellten oder festen freien Mitarbeiter einer Rundfunkanstalt bzw. der Filmstiftung NRW sein, sie dürfen ebenfalls keine festen Mitarbeiter eines Labels sein, das eine Produktion in den Wettbewerb einreicht.
Sobald mehr als 25 Produktionen eingereicht werden, trifft der Vorsitzende im Kontakt mit der Jury eine Vorauswahl. Die Jury trifft sich zur Schlussabstimmung in Wuppertal. Die Stadt Wuppertal unterstützt den Wettbewerb und den Preis und trägt zur Durchführung der Jurysitzung bei.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Wuppertal
Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) - Rundfunkstationen
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH

Weitere Beteiligte
Ergänzende/ideelle Partner: Stadt Wuppertal
Spartenzuordnung
Literatur > Hörspiel/Hörbuch Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Kinder- und Jugendkultur ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr