Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 270 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Hamburger Tulpe für deutsch-türkischen Gemeinsinn

Gründungsjahr: 1999, Ort der Verleihung: Hamburg, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung
Zielgruppe: Schüler, Nachwuchs, Amateure, Studierende, Deutsch-türkische Projekte
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Hamburg
Datenbank-ID: 2721 / 3839
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Körber-Stiftung
Projektkoordination Hamburger Tulpe
Aydan Özoguz
Kehrwieder 12
20457 Hamburg
TEL.: (040) 808 19 21 55
FAX: (040) 808 19 23 03
oezoguz [ät] koerber-stiftung.de
www.koerber-stiftung.de PREIS-WEBSEITE: www.hamburger-tulpe.de ...
Beschreibung
Mit diesem Preis zeichnet die Stiftung deutsch-türkische Projekte aus, die in vorbildlicher Weise für ein besseres Miteinander von Einheimischen und aus der Türkei zugewanderten Hamburgerinnen und Hamburgern beitragen. Die Auszeichnung ist für die Fortführung des Preisträgerprojekts bestimmt. Die "Tulpe" wurde als Namensgeberin für diese Auszeichnung der Körber-Stiftung gewählt, da sie selbst dem Ursprung nach eine Migrantin und perfekt integriert ist. Die ersten Tulpenzwiebeln kamen vor rund 450 Jahren im Gepäck eines europäischen Gesandten aus dem Osmanischen Reich nach Westeuropa.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Eine kurze Darstellung des Projektträgers, des vorgeschlagenen Projekts sowie der bisherigen Projekterfahrungen (max. 5 Seiten). Den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen.

Teilnahmebedingungen:
Sowohl Eigenbewerbungen als auch Fremdvorschläge sind zugelassen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Initiativen von deutschen und türkeistämmigen Hamburgern gemeinsam und ehrenamtlich betrieben werden. Die vorgeschlagenen Projekte müssen Praxiserfahrung aufweisen. Projektideen, die noch nicht erprobt sind, und Projekte, die bereits abgeschlossen sind, können von der Jury nicht berücksichtigt werden.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Über die Vergabe entscheiden Vertreter aus Politik, Kultur, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Mitglieder:
2007: Antje Blumenthal, Dr. Emine Çetin, Christa Goetsch, Dr. Ulrike Murmann, Ercan Öztürk, Esin Rager, Dr. Henning Voscherau, Karaman Yavuz 

Finanzierung
Träger/Stifter:
Körber-Stiftung

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr