Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 580 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Romano-Guardini-Preis

Gründungsjahr: 1970, Ort der Verleihung: München, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, unregelmäßig
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1485 / 469
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem

Katholische Akademie in Bayern
Robert Walser
Mandlstr. 23
80802 München
TEL.: (089) 38 10 20
FAX: (089) 38 10 21 03
robert.walser [ät] kath-akademie-bayern.de
www.kath-akademie-bayern.de
Beschreibung
Der Preis dient dem Andenken des Religionsphilosophen Romano Guardini (1885-1968). Er wird - unabhängig von Konfession und Nationalität - an Persönlichkeiten verliehen, die im umfassenden Sinne Romano Guardinis hervorragende Verdienste um die Interpretation von Zeit und Welt auf allen Gebieten des geistigen Lebens erworben haben. Romano Guardini hielt das Einführungsreferat 'Kultur als Werk und Gefährdung' beim festlichen Gründungsakt der Katholischen Akademie in Bayern am 1. Februar 1957. Seine Verbundenheit mit der Aufgabe der Akademie dokumentiert sich auch darin, dass seine Privatbibliothek heute (ca. 5.000 Bände) durch Nachlass im Besitz der Katholischen Akademie in Bayern ist. Die Katholische Akademie in Bayern verwaltet den gesamten literarischen Nachlass von Romano Guardini und unterhält ein Romano Guardini Archiv für die wissenschaftliche Nutzung.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Die Akademieleitung (Akademiedirektor und je drei Vertreter der Akademiegremien: Wissenschaftlicher Rat, Allgemeiner Rat, Bildungsausschuß) der Katholischen Akademie in Bayern.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Katholische Akademie in Bayern

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > besondere Verdienste Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr