Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 171 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Erhardt-Imelmann-Preis

Gründungsjahr: 1997, Ort der Verleihung: Köln

Erhardt-Imelmann-Preis - 1. Hauptpreis
Fördermaßnahme: 1. Hauptpreis
Zielgruppe: Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: keine Angabe
Datenbank-ID: 2892 / 4852
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
TEL.: (0221) 47 00
pressestelle [ät] uni-koeln.de
www.uni-koeln.de
Beschreibung
Der 1995 verstorbene Rundfunkjournalist Ehrhardt Imelmann (1924-1995) stiftete der Universität einen großzügig dotierten Preis für Examensarbeiten und Dissertationen, bei denen die Verbindung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit im Zentrum steht.
Ehrhardt Imelmann war Journalist beim Deutschlandfunk, zuletzt als Sendeleiter und Programmdirektor tätig. In der Überzeugung, dass Journalismus wie Wissenschaft und Lehre an den Hochschulen gesellschaftliche Verantwortung tragen, stiftete er den Preis. Freie Meinungsäußerung, saubere Argumentation und Mut zu unbequemen Fragestellungen gehören zu den Zielsetzungen, die der Preis verfolgt. Er wird im Wechsel zwischen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlicher, rechtswissenschaftlicher, und Philosophischer Fakultät verliehen.

Dieser Preis ist gestaffelt:

Erhardt-Imelmann-Preis - 1. Hauptpreis
Erhardt-Imelmann-Preis - 2. Hauptpreis

Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: 


Finanzierung
Träger/Stifter:
Universität zu Köln

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geisteswissenschaften ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geschichte ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr