Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 491 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Mete-Eksi-Preis

Gründungsjahr: 1992, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 3.000 EUR

Mete-Eksi-Preis - 1. Preis
Fördermaßnahme: 1. Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Lokal, Berlin
Datenbank-ID: 1817 / 554
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: Feierliche Preisverleihung
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

GEW BERLIN (Landesverband Berlin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)
Norbert Gundacker
Ahornstraße 5
10787 Berlin-Schöneberg
TEL.: (030) 21 99 93-0
FAX: (030) 21 99 93 50
vorstand [ät] mete-eksi-preis.de
www.mete-eksi-preis.de PREIS-WEBSEITE: www.mete-eksi-preis.de ...
Beschreibung
Mit dem Preis werden Kinder, Jugendliche oder Jugendinitiativen gewürdigt, die sich um die Verständigung zwischen Deutschen und Ausländern bemühen. Durch die feierliche Preisverleihung wird des jungen Mannes gedacht, der 1991 in Berlin bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung unter Jugendlichen ums Leben kam.

Dieser Preis ist gestaffelt:

Mete-Eksi-Preis - 1. Preis
Mete-Eksi-Preis - 2. Preis
Mete-Eksi-Preis - 3. Preis

Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Über die Preisvergabe entscheidet ein Kuratorium, dem die ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John, die Projektleiterin von „Schule OHNE Rassismus – Schule MIT Courage“ Sanem Kleff, der Journalist Halil Can, der Autor Eberhard Seidel und das Mitglied des Hauptvorstands der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Norbert Hocke angehören.

Geförderte/Geehrte
  • Team SelaXion (Sportjugendclub Berlin Reinickendorf)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Türkischer Elternverein
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft e.V. (GEW)

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr