Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 517 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Otto-Pankok-Preis

Gründungsjahr: 1997, Ort der Verleihung: Lübeck, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, nicht festgelegt,
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2403 / 863
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Stiftung zugunsten des Romavolkes
Günter Grass-Haus
Stefanie Wiech
Glockengießer Straße 21
23552 Lübeck
TEL.: (0451) 122 42 72
FAX: (0451) 122 42 39
stefanie.wiech [ät] luebeck.de
www.guenter-grass-haus.de
Beschreibung
Zweck der Stiftung ist es, "das Verständnis für die Eigenarten des Romavolkes zu fördern und über seine kulturelle und soziale Lage in Geschichte und Gegenwart aufzuklären" sowie zu Toleranz beizutragen. Gefördert werden journalistische, wissenschaftliche, sozialpolitische und künstlerische Arbeiten, deren Anlass und Thema die Sinti und Roma insbesondere in Deutschland sind.
Der Preis soll an den bildenden Künstler Otto Pankok erinnern, der in seinem sozial-kritischen Werk immer wieder auf verfemte Minderheiten, insbesondere auf die "Zigeuner" aufmerksam machte. Von 1948 bis 1952 war Pankok Lehrer von Günter Grass an der Kunstakademie Düsseldorf.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Der Vorstand der Stiftung benennt jeweils eine unabhängige Jury.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung zugunsten des Romavolkes
Günter Grass

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr