Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 13 von 47  | Denkmalpflege

Denkmalpreis der Hypo-Kulturstiftung

Gründungsjahr: 1986, Ort der Verleihung: München, Gesamtdotierung: 50.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung, 2 Vergaben
Zielgruppe: private Eigentümer
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Bayern
Datenbank-ID: 404 / 1698
Dotierung:
25.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Hypo-Kulturstiftung
Oliver Kasparek
Theatinerstr. 8
80333 München
TEL.: (089) 37 84 28 09
FAX: (089) 37 84 85 94
kontakt [ät] hypo-kulturstiftung.de
www.hypo-kulturstiftung.de PREIS-WEBSEITE: www.hypo-kulturstiftung.de/den ...
Beschreibung
Mit dem Denkmalpreis werden private Eigentümer von in Bayern liegenden denkmalgeschützten Objekten ausgezeichnet, die sich um die Erhaltung ihrer Baudenkmäler in besonderer Weise, oft unter Inkaufnahme großer persönlicher und finanzieller Opfer, verdient gemacht haben. Damit soll die Eigentümerinitiative stimuliert werden, da sie für die praktische Denkmalpflege von besonders großer Bedeutung ist.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Die zu prämierenden Objekte müssen in Bayern liegen und in der Denkmalliste eingetragen sein. Den im Herbst eines Jahres einzureichenden Unterlagen ist folgendes beizufügen: eine Projektbeschreibung, gegebenenfalls unter Beifügung von Plänen, Fotos, die möglichst den Zustand vor und nach der denkmalpflegerischen Maßnahme zeigen, eine Begründung, worin die besonderen Verdienste des Vorgeschlagenen gesehen werden; dabei wäre u.a. wissenswert, inwieweit die Maßnahme auf die Eigeninitiative des Eigentümers zurückging und in welchem Maße dieses Engagement mit finanziellen oder sonstigen Opfern verbunden war bzw. ist. Das Jahr der vollständigen Fertigstellung außen und innen darf nicht vor 1980 liegen. Grundsätzlich haben aktuelle Fälle Vorrang.
Die Jury kann geeignete Institutionen bitten, Vorschläge einzureichen, insbesondere die Bezirksregierungen des Freistaates Bayern, das Landwirtschaftsministerium, den Bayrischen Landesverein für Heimatpflege, das Bayrische Landesamt für Denkmalpflege, den Landesverband bayrischer Haus-und Grundbesitzer und die Bayrische Architektenkammer.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt


Geförderte/Geehrte
  • Dr. Christoph Hiendl
  • Barbara Hiendl
  • Prof. Dr. Bolko von Oetinger
  • Marie-Luise Fürer von Haimendorf und Edle von Oetinger (posthum)
  • Stephan Fiedler
  • Andrea Fiedler
  • Wolfgang Lang
  • Förderverein Schloss Burgtreswitz e.V.
  • Andreas Mätzold
  • Claudia Mätzold
  • Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell
  • Christopher von Hugo
  • Stefanie von Hugo
  • Alexander Rudigier
  • Dr. Sebastian Schott
  • Tanja Schott
  • Josef Deß
  • Uwe Dorner
  • Susanne Dorner
  • Christoph Gantzberg
  • Heinz Greiffenberger
  • Maria Hafensteiner
  • Prof. Dr. Konrad Ackermann
  • Ricarda Ackermann
  • Fritz Gutmann
  • Rosa Gutmann
  • Hans Gutmann
  • Elisabeth Gutmann
  • Wolfgang Sigl
  • Edith Sigl
  • Robert Stier
  • Sonja Stier
  • Dr. Albrecht Graf von und zu Eggloffstein
  • Iniga Gräfin von und zu Eggloffstein
  • Dr. Ludwig Bauer
  • Jacqueline Wilcke
  • Holger Wilcke
  • Udo Hartmann
  • Anna Hartmann
  • Annemarie Schmidtmayer

Finanzierung
Träger/Stifter:
Hypo-Kulturstiftung

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Denkmalpflege Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr