Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 43 von 75  | Prosa

Literaturförderung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI

Gründungsjahr: 1951, Ort der Verleihung: , Gesamtdotierung: 40.000 EUR

Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, junge Autoren
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 759 / 1772
Dotierung:
20.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Oktober jährlich
Rahmenveranstaltung: der Jahrestagung des Kulturkreises Weimar
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) e.V.
Haus der Deutschen Wirtschaft
Gudrun Gehring
Breite Str. 29
11053 Berlin
TEL.: (030) 20 28 1519
FAX: (030) 20 28 2519
g.gehring [ät] kulturkreis.eu
www.kulturkreis.eu PREIS-WEBSEITE: www.kulturkreis.eu ...
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) e.V.
Gudrun Gehring
Breite Str. 29
11053 Berlin
TEL.: (030) 20 28 1519
FAX: (030) 20 28 2519
g.gehring [ät] kulturkreis.eu
www.kulturkreis.eu
PREIS-WEBSEITE:  www.kulturkreis.eu ...
Beschreibung
Das Gremium Literatur, das sich aus Mitgliedern des Kulturkreises und wechselnden Fachberatern zusammensetzt, vergibt den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Die Vergabestruktur wurde 2008 neu geregelt, so dass ab 2009 der Preis in den Sparten Prosa, Poesie, Dramatik und Übersetzung verliehen wird. Der Übersetzerpreis wird im Wechsel mit dem Poesiepreis vergeben. Ziel neben der finanziellen Förderung ist es, den Preisträger bekannt zu machen. Das Gremium wählt die Preisträger in den Bereichen Prosa und Poesie aus. Die Dramatiker- und Übersetzerpreisträger werden von Expertenjurys ausgesucht. In der Fachjury des Dramatikerpreises des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, der jeweils in Kooperation mit einem führenden deutschen Sprechtheater vergeben wird, wirken u.a. die Intendanten namhafter Theater wie das Thalia Theater Hamburg, die Münchner Kammerspiele oder das Deutsche Theater Berlin mit. Die Fachjury für Übersetzung arbeitet mit dem Deutschen Übersetzerfonds zusammen. Von 1989 bis 2007 wurde der mit 10.000 Euro dotierte Hans-Erich-Nossack-Preis für das Lebenswerk eines Literaten verliehen.

Der Kulturkreis ist ein gemeinsames Forum der deutschen Wirtschaft, das sich für die Förderung von Kunst und Kultur und für eine Verbindung von Wirtschaft, Kultur und Politik einsetzt. Vergleiche auch die FÖRDERUNGEN FÜR ARCHITEKTUR, BILDENDE KUNST und MUSIK DES KULTURKREISES DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IM BDI.
 
Mit dem Preis wird ein literarisches Gesamtwerk ausgezeichnet. Vorläufer des Preises ist die Ehrengabe des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im BDI.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2013:  Nina Hugendubel (Vorsitz), Barbara Heine (Kuratorin Vattenfall Lesetage), Regina Dyck (poetry on the road festival Bremen), Richard Kämmerlings (Die Welt), Mitglieder des Gremiums Literatur des Kulturkreises.  | 2012: Nina Hugendubel (Vorsitz), Prof. Günter Blamberger (Universität Köln), Dr. Uwe Wittstock (Focus, München), Elke Schmitter, Jürgen Jakob Becker (Deutscher Übersetzerfonds), Mitglieder des Gremiums Literatur des Kulturkreises  | 2011: Nina Hugendubel (Vorsitz), Michael Krüger, Prof. Günter Blamberger, Regina Dyck (sowie Mitglieder des Gremiums Literatur des Kulturkreises) 

Geförderte/Geehrte
  • Ulla Lenze
  • Nina Haratischwili
  • Reinhard Kaiser-Mühlecker
  • Clemens J. Setz
  • Wolfgang Herrndorf
  • Anna Katharina Fröhlich
  • Thomas Glavinic
  • Tilman Rammstedt
  • Elke Erb

Finanzierung
Träger/Stifter:
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) e.V.

Spartenzuordnung
Literatur > Prosa Hauptsparte 
Literatur > Erzählung/Kurzgeschichten ---------- 
Literatur > Essay ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr