Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 36 von 38  | Geschichte

Ulrich-von-Hutten-Medaille

Gründungsjahr: 1963, Ort der Verleihung:

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 20003 / 20003
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Gesellschaft für freie Publizistik e.V. (GfP)
Andreas Molau
Postfach: 1216
72641 OberboihingenTEL.:
a.molau [ät] gfp-netz.de
www.gfp-netz.de/netzseiten/
Beschreibung
Die GfP will "Meinungsfreiheit" gegen "politische Korrektheit" setzen. In diesem Sinne verleiht sie auf ihren Jahreskongressen die „Ulrich-von-Hutten-Medaille“ an Personen, die sich sich aus ihrer Sicht in besonderer Weise um (historische) Literatur und Publizistik verdient gemacht haben.
 
Die 1960 von ehemaligen Angehörigen der NSDAP und der SS (darunter dem früheren stellv. Reichspressechef der Partei) gegründete GfP organisiert Jahreskongresse, an denen insbesondere Autoren, Wissenschaftler und Politiker aus dem rechtskonservativen bis rechtsextremen Spektrum teilnehmen, in den letzten Jahren zunehmend aus der NPD. Laut Verfassungsschutzbericht 2006 ist sie mit ca. 500 Mitgliedern die größte rechtsextremistische Kulturvereinigung und versucht, durch Preisverleihungen Einfluss auf die Gegenwartspublizistik zu nehmen.
Zu den Preisträgern bis 2007 gehörten u.a.: David L. Hoggan, Arno Breker, Peter Dehoust, Arthur Ehrhardt, Peter Kleist, Wilfred von Oven, Annelies von Ribbentrop, Wigbert Grabert, Hans Grimm, Helmut Sündermann, Heinrich Härtle, Hans W. Hagen, Hajo Herrmann, Fritz Münch, Reinhard Pozorny, Ilse Dvorak-Stocker, Erich Kernmayr, Karl Waldemar Schütz, Georg Franz-Willing, Udo Walendy, Gustav Sichelschmidt, Adolf von Thadden, Rolf Kosiek, Werner Kuhnt, Berthold Rubin, Gerhard Schumann, Erich Priebke
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen


Geförderte/Geehrte
  • Herbert Fleissner

Finanzierung
Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geschichte Hauptsparte 
Literatur > Sachbuch ---------- 
Medien/Publizistik > Pressewesen allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr