Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 43 von 73  | zeitgenössische Kunst

Kunstpreis für Nachwuchskünstler der Leinemann-Stiftung

Gründungsjahr: 2009, Ort der Verleihung: Hamburg, Gesamtdotierung: 3.500 EUR

Fördermaßnahme: Förderpreis, 3 Vergaben
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Europa – alle Staaten
Datenbank-ID: 20092 / 20141
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Der erste Preis ist mit 1500 €, der zweite und dritte Preis mit je 1000 € dotiert

Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst
Eva-D. Leinemann
Ballindamm 7
20095 Hamburg
TEL.: +49 40 468992-0
FAX: +49 40 468992-17
stiftung [ät] leinemann-partner.de
Beschreibung
Die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst engagiert sich u.a. für die Bildende Kunst sowie Bildungsaufgaben im Bereich Baurecht, Bauwesen und Vergaberecht. 2009 hatte die Stiftung in Kooperation mit der Hochschule der Bildenden Künste in Prag einen ersten Preis für Nachwuchskünstler gestartet. Die 12 bestplatzierten Arbeiten wurden in einem aufwändigen Katalog veröffentlicht und die drei als Hauptpreise ausgewählten Arbeiten von der Stiftung angekauft.
Aufgrund der großen Resonanz auf den Wettbewerb beschloss die Stiftung, in Kooperation mit Hochschulen auch weiterhin Kunstpreise auszuloben und so die Förderung junger Künstler fortzusetzen. So wurde Anfang 2011 nach einer ähnlichen Ausschreibung gemeinsam mit der Hochschule der Bildenden Künste in Dresden erneut ein Kunstpreis für den Nachwuchs vergeben. Die Studierenden sollen bereits während ihrer Ausbildung erste wichtige Erfahrungen für die Teilnahme an einem Wettbewerb sammeln, die ihnen in ihrem weiteren Berufsweg nützen können.
In Zusammenarbeit mit Technischen Hochschulen sollen künftig auch Arbeiten aus dem Bereich der Baubetriebslehre durch einen Förderpreis der Stiftung unterstützt werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: 2011: 6. Januar | Bewerbungssprache:deutsch,englisch, Fallweise andere Sprachen

Bewerbungsunterlagen:
Die Teilnahmebedingungen werden jeweils mit den kooperierenden Hochschulen vereinbart.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt


Geförderte/Geehrte
  • Marcel Walldorf ("Pinkelnde Petra")
1. PREIS:
  • Dominik Bucher ("Rote Linie")
2. xzx 3. PREIS:
  • Thomas Judisch ("lonely man")
1. PREIS:
  • Josef Bares ("SECONDNESS - PHASE 2" #5)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst

Erg. Förderer/Sponsoren:
Jeweils beteiligte Hochschulen

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > zeitgenössische Kunst Hauptsparte 
Bildende Kunst > Kunst im öffentlichen Raum ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr