Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 52 von 73  | zeitgenössische Kunst

Paula Modersohn-Becker Kunstpreis

Gründungsjahr: 2010, Ort der Verleihung: Worpswede, Gesamtdotierung: 8.500 EUR

Paula Modersohn-Becker Kunstpreis - Förderpreis
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  28 Jahre
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Landesweit
Datenbank-ID: 20117 / 20195
Dotierung:
1.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Ausstellung mit Arbeiten des Preisträgers/der Preisträgerin

Landkreis Osterholz
Kreisverwaltung
Ursula Villwock
Osterholzer Straße 23
27711 Osterholz-Scharmbeck
TEL.: 04791 930-245
FAX: 04791 930-11245
ursula.villwock [ät] landkreis-osterholz.de
PREIS-WEBSEITE: www.pmb-kunstpreis.de ...
Landkreis Osterholz
Kulturabteilung
Frau Ursula Villwock
Osterholzer Str. 23
27711 Osterholz-Scharmbeck
TEL.: 04791 930 245
Villwock, Ursula [Ursula.Villwock [ät] Landkreis-Osterh
www.pmb-kunstpreis.de
PREIS-WEBSEITE:  www.pmb-kunstpreis.de ...
Beschreibung
Der Preis des Landkreises Osterholz für die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten ("Metropole Nordwest") richtet sich an Künstler/innen (einschließlich Nachwuchskräfte), die im Landkreis Osterholz leben und arbeiten oder andere biografische Bezüge zur Metropolregion haben. Der Preis soll zur Weiterentwicklung der Kunst- und Künstlerszene im Raum der "Metropole Nordwest" und zur Stärkung der kulturellen Identität dieser Region beitragen. Gleichzeitig soll durch ihn auf das aktuelle künstlerische Schaffen in Worpswede und im Landkreis Osterholz hingewiesen werden.
Paula Modersohn-Becker (1876 – 1907), eine führende Wegbereiterin der künstlerischen Moderne im Übergang vom 19. in das 20. Jahrhundert, lebte knapp 10 Jahre in der Künstlerkolonie Worpswede bei Bremen. Der qualitative Anspruch des Preises orientiert sich "an der künstlerischen Eigenständigkeit und Unbedingtheit seiner Namensgeberin, an ihrer bis heute wegweisenden Radikalität und Modernität."
Prof. Dr. Wulf Herzogenrath und Prof. Dr. Rainer Stamm bilden zusammen mit der Kuratorin Susanne Hinrichs den Wissenschaftlichen Beirat zum Paula Modersohn-Becker Kunstpreis und werden seine Weiterentwicklung in den kommenden Jahren begleiten.
 
Der Nachwuchspreis wurde von Karl-Heinz Marg, dem Kuratoriumsvorsitzenden der Kulturstiftung Landkreis Osterholz, privat gestiftet. Er richtet sich an junge Künstler/innen bis einschließlich 28 Jahre, die im Gebiet der "Metropole Nordwest" geboren wurden, studieren, leben und/oder arbeiten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: Bewerbungen ab 15.1.2012 möglich | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzelheiten zur Bewerbung und das Bewerbungsformular sind auf der Webseite des Preises herunterzuladen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die regionale Jury für die Benennung des Nachwuchs- und Sonderpreises sowie die Nominierung von 6 Hauptpreisträgern besteht in diesem Jahr aus:

Dr. Christoph Grunenberg (Direktor Kunsthalle Bremen)
Dr. Annette Reckers (Direktorin Haus Coburg, Delmenhorst)
Bettina von Dziembowski (Künstlerische Leitung Kunstverein Springhornhof)

Mitglieder:
2010: Prof. Dr. Wulf Herzogenrath (Direktor der Kunsthalle Bremen), Prof. Dr. Rainer Stamm (Direktor des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte in Oldenburg), Veronika Olbrich (Leiterin der Städtischen Galerie Nordhorn) 

Geförderte/Geehrte
  • Johann Büsen

Finanzierung
Träger/Stifter:
Karl-Heinz Marg

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > zeitgenössische Kunst Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr