Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 30 von 73  | zeitgenössische Kunst

Hans Theo Richter-Preis der Sächsischen Akademie der Künste

Gründungsjahr: 1998, Ort der Verleihung: Dresden, Gesamtdotierung: 20.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Europa – alle Staaten
Datenbank-ID: 20298 / 20554
Dotierung:
20.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

SÄCHSISCHE AKADEMIE DER KÜNSTE
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anne Koban
Palaisplatz 3
01097 Dresden
TEL.: 0351-81076302
koban [ät] sadk.de
PREIS-WEBSEITE: www.sadk.de/hans-theo-richter- ...
Beschreibung
Der von Hildegard Richter, der Witwe Hans Theo Richters, gestiftete Preis der Sächsischen Akademie der Künste wird für bedeutende Leistungen der bildenden Kunst, besonders auf dem Gebiet der Zeichnung und Graphik vergeben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Der erste Preisträger, Max Uhlig, wurde von Hildegard Richter bestimmt, die folgenden Preisträger durch Entscheid einer Jury, bestehend aus Mitgliedern der Klasse Bildende Kunst der Sächsischen Akademie der Künste, dem Vorstand der Hildegard und Hans Theo Richter-Stiftung und dem Direktor des Kupferstich-Kabinettes der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Geförderte/Geehrte
  • Marlene Dumas
  • Claus Weidensdorfer
  • Hanns Schimansky
  • Dieter Goltzsche
  • Wolfram A. Scheffler
  • Lutz Fleischer
  • Thomas Ranft
  • Peter Graf
  • Paula Ribariu
  • Werner Wittig
  • Jiri Kolar
  • Max Uhlig

Finanzierung
Träger/Stifter:
Sachsische Akademie der Künste
Hildegard und Hans Theo Richter-Stiftung

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > zeitgenössische Kunst Hauptsparte 
Bildende Kunst > Druckgrafik ---------- 
Bildende Kunst > künstlerische Grafik ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr