Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 40 von 92  | Video-/Medienkunst

KHM-Förderpreis für Künstlerinnen

Gründungsjahr: 2016, Ort der Verleihung: Köln, Gesamtdotierung: 3.500 EUR

Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional, Nordrhein-Westfalen
Datenbank-ID: 20328 / 20598
Dotierung:
3.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung
Der Preis ist verbunden mit einer Präsentation in Matjö – Raum für Kunst (BBK Köln)

Kunsthochschule für Medien
Gleichstellungsbeauftragte
Dr. Juliane Kuhn
Peter Welter Platz 2
 
TEL.: 0221 20189-135
gleichstellen [ät] khm.de
PREIS-WEBSEITE: www.khm.de/foerderpreis_kuenst ...
Kunsthochschule für Medien
Büro der Gleichstellung
Ingrid Panne
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln
TEL.: 0221 20189-212
gleichstellen [ät] khm.de
Beschreibung
Der KHM-Förderpreis für Künstlerinnen (Gleichstellungspreis) will den Übergang von Studierenden der Hochschule in den Kunst-, Film und/oder Medienbetrieb erleichtern und die Professionalisierung von Frauen unterstützen.
HINWEIS: Dieser Eintrag steht exemplarisch für weitere Gleichstellungspreise von Hochschulen und anderen Einrichtungen mit weitgehend auf die jeweilige Institution begrenzter Reichweite - sie können aus methodischen Gründen nicht alle in dieser Datenbank gelistet werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Die Entscheidung der Jury erfolgt aufgrund von zwei Arbeitsproben und/oder Projekten, die nicht älter als ein Jahr sind und mit einem künstlerischen Statement begründet werden. Als zusätzliche Bewerbungsunterlagen sind Lebenslauf, Zeugnisse und Portfolio auf einem USB-Stick mit einer Datenmenge von höchstens 2GB oder durch einen Serverlink abzugeben (die Texte und Portfolio bitte als PDF).

Teilnahmebedingungen:
Für eine Bewerbung sind vorrangig Diplomandinnen der KHM aufgefordert und angesprochen, deren Studienabschluss im Vorjahr erfolgt ist bzw. Studentinnen der KHM, die sich im letzten Semester ihres Studiums befinden.
Kriterien für die Vergabe des Preises sind die künstlerische Qualität der Arbeiten sowie ein reflexives und differenziertes Verhältnis zu gesellschaftlichen Problemstellungen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2017: Wiebke Elzel, Lilian Haberer, Karin Lingnau, Soveig Klaßen, Franziska Windisch, Fabian Hochscheid (BBK) 

Geförderte/Geehrte
  • Nieves de la Fuente Gutiérrez
  • Elisa Balmaceda

Finanzierung
Träger/Stifter:
KHM Kunsthochshcule für Medien Köln

Erg. Förderer/Sponsoren:
BBK Köln

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Video-/Medienkunst Hauptsparte 
Film > Experimentalfilm ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Förderung der Gleichberechtigung ---------- 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > verschiedene Sparten ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr