Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 36 von 46  | Hörspiel/Hörbuch

Hörspielpreis der Kriegsblinden

Gründungsjahr: 1951, Ort der Verleihung: Bonn/Würzburg

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 819 / 2724
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Originalplastik aus der Werkstatt eines kriegsblinden Keramikers, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Blumenweg 6
86420 Diedorf-Anhausen
TEL.: (08 38) 96 76 376
FAX: (08238) 38 06
info [ät] kriegsblindenbund.de
www.kriegsblindenbund.de PREIS-WEBSEITE: www.kriegsblindenbund.de/cms/h ...
Beschreibung
Der Hörspielpreis der Kriegsblinden wird jedes Jahr „für ein von einem deutschsprachigen Sender konzipiertes und produziertes Original-Hörspiel verliehen, das in herausragender Weise die Möglichkeiten der Kunstform realisiert und erweitert. Dieses Original-Hörspiel muss im vorausgegangenen Jahr erstmals ausgestrahlt worden sein.“ (Statut des Preises)
Anfangs waren alle Kriegsblinden an die Jury vorschlagsberechtigt. Seit 1994 ist neben dem BKD auch die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen bei der Verleihung des Preises beteiligt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Das Hörspiel muss in deutscher Sprache geschrieben und im vorangehenden Jahr von einer Rundfunkanstalt der ARD urgesendet worden sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Jury besteht aus sieben Kritikern, sieben Kriegsblinden sowie fünf weiteren Juroren, darunter der Juryvorsitzende.

Geförderte/Geehrte
  • Lorenz Eberle
  • Robert Schoen
  • Thilo Reffert
  • Paul Plamper
  • Helgard Haug
  • Daniel Wetzel
  • Schorsch Kamerun (Thomas Sehl)
  • Michaela Melian
  • Stefan Weigl
  • Elfriede Jelinek
  • Christoph Schlingensief
  • Andreas Ammer
  • FM Einheit (Frank-Martin Strauß)
  • Walter Filz
  • Jürgen Geers
  • Inge Kurtz

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V. (BKD)
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen

Spartenzuordnung
Literatur > Hörspiel/Hörbuch Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr