Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 59 von 104  | Komposition

Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart

Gründungsjahr: 1955, Ort der Verleihung: Stuttgart, Gesamtdotierung: 12.000 EUR

Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart f
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 999 / 305
Dotierung:
12.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Landeshauptstadt Stuttgart
Kulturamt
Susanne Haist
Eichstraße 9
70173 Stuttgart
TEL.: (0711) 216 32 92
FAX: (0711) 216 76 28
susanne.haist [ät] stuttgart.de
www.stuttgart.de/kompositionspreis PREIS-WEBSEITE: www.stuttgart.de/kulturpreise ...
Beschreibung
Die Landeshauptstadt Stuttgart schreibt seit 1955 jährlich einen Kompositionspreis aus. Ziel des Wettbewerbs ist es, Komponistinnen und Komponisten zu fördern und ihnen und der zeitgenössischen Musik den Weg ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu ebnen.
Der Kompositionspreis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. Der Preis kann in bis zu zwei Teilen vergeben werden. Eine vom Gemeinderat berufene Jury wählt die Preisträger aus.
Die Bewerbungsunterlagen können aus dem Internet geladen werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind Komponistinnen und Komponisten mit Wohnsitz in Deutschland.
Es sollen zwei, es dürfen aber nicht mehr Kompositionen eingereicht werden. Der Bewerbung ist für jede eingereichte Komposition eine Partitur beizulegen. Bei elektronischen Kompositionen ist ebenfalls eine Dokumentation beizufügen.
Da die Werke der Jury anonym und nur mit einer vom Kulturamt vergebenen Kennziffer versehen zur Begutachtung vorgelegt werden, dürfen weder der Name der Komponistin/des Komponisten noch Nummern von Verlagspartituren oder sonstige Hinweise (z. B. auf Aufführungen) angegeben werden.
Eventuell vorgedruckte Daten sind zu überkleben oder auf andere Weise - gegebenenfalls auch auf der Rückseite - unleserlich zu machen. Wird dies versäumt, ist das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart berechtigt, dies nachzuholen.
Ausgeschlossen sind Werke, die im Rahmen eines Wettbewerbs ausgezeichnet wurden.
Beschränkungen für Besetzungen bestehen grundsätzlich nicht. Auch Kompositionen für multimediale und elektronische Realisationen können eingereicht werden.
Die Werke sollen möglichst in den letzten Jahren entstanden sein.
Die Aufführungsdauer eines Werkes soll zwischen 10 und 30 Minuten betragen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2005-2009: Hans-Peter Jahn, Prof. Caspar Johannes Walter, Martin Fahlenbock, Prof. Nicolaus A. Huber, Iris ter Schiphorst, Gabriel Feltz, Prof. Adriana Hölsky, Prof. Dr. Claus Steffen Mahnkopf, Dr. Wolfgang Ostberg | 2001-2004: Hans-Peter Jahn, Prof. Rainer Wehinger, Prof. Dr. Thomas Kabisch, Prof. Hanspeter Kyburz, Prof. Manfred Schreier, Prof. Marco Stroppa, Dr. Wolfgang Ostberg. 

Geförderte/Geehrte
  • Annesley Black
  • Daniel Smutny
  • Thuon Burtevitz
  • Michael Maierhof
  • Michael Edgerton
  • Gordon Kampe
  • Peter Flemmig
  • Sergej Newski
  • Gerald Eckert
  • Robin Hoffmann
  • Johannes Boris Borowski
  • Stefan Keller
  • Sven-Ingo Koch
  • Arnulf Herrmann
  • Gianluca Ulivelli
  • Wieland Hoban
  • Sebastian Stier
  • Sebastian Claren
  • Enno Poppe
  • Bruno Mantovani
  • Markus Stollenwerk
  • Christina Utz
  • Junge un Cho
  • Daniel Smutny
  • Andrew Paul Digby
  • Orm Finnendahl
  • Alan Hilario
  • Mark André
  • Uwe Kremp
  • Moritz Eggert
  • Makiko Nishikaze
  • Fredrik Zeller
  • Carola Bauckholt
  • Peter Beyer
  • Andreas Dohmen
  • Claus-Steffen Mahnkopf
  • Hermann Spree
  • Andre Werner
  • Pierluigi Billone
  • Ernst-August Klötzke
  • Michael Jarrell
  • Caspar Johannes Walter
  • Juan Manuel Chavez
  • Franz Jochen Herfert
  • Klaus Karl Hübler
  • Claus-Steffen Mahnkopf
  • Bernfried Pröve
  • Jörg Birkenkötter
  • Claus Kühnl
  • Bernfried Pröve
  • Stefan Streich
  • Manuel Hidalgo
  • Adriana Hölszky
  • Christoph Staude
  • Hans-Jürgen von Bose
  • Hans Peter Reutter
  • Tobias Schneid
  • Stefan Streich
  • Kay Westermann
  • Klaus Ospald
  • Christoph Staude
  • Detlef Heusinger
  • Friedrich Jaecker
  • Reinhard Karger
  • Cord Meijering
  • Mari Takano
  • Todd Brief
  • Jeffery Cotton
  • Andreas Fervers
  • Uros Rojko
  • Kay Westermann
  • Violeta Dinescu
  • Norbert Fröhlich
  • Ole Lützow-Holm
  • Wolfgang Motz
  • Volker Blumenthaler
  • Dr. Ernst Helmuth Flammer
  • Adriana Hölszky
  • Takashi Matsuoka
  • Christoph Theiler
  • Susanne Erding
  • András Hamary
  • Raimund Jülich
  • Franz Martin Olbrisch
  • John van Buren
  • Christof Herzog
  • Albrecht Imbescheid
  • Younghi Pagh-Paan
  • Roland Willmann
  • Manfred Stahnke
  • Michael Travlos
  • Renate M. Birnstein
  • Vivienne Olive
  • Hans-Wilhelm Plate
  • Masaru Tanaka
  • Theo Brandmüller
  • Klaus-K. Hübler
  • Peter-Michael Rihm
  • Veit Erdmann (Anerkennung)
  • Frank Michael
  • Dr. Wolfgang-Andreas Schultz
  • Wolfgang von Schweinitz
  • Peter Michael Hamel
  • Jens-Peter Ostendorf
  • Berthold Paul
  • Horst Lohse
  • Wolfgang Rihm
  • Ulrich Stranz
  • Manfred Trojahn
  • Walter Erbacher
  • Diego Horacio Feinstein
  • Robert M. Helmschrott
  • Klaus Schweizer
  • Wilfried Michel
  • Berthold Paul
  • Martin Christoph Redel
  • Dieter Acker
  • Hans-Joachim Hespos
  • Wilfried Steinbrenner
  • Peter Michael Braun
  • Michael Radulescu
  • Robert Wittinger
  • Peter Ruzicka
  • Meinrad Schmitt
  • Gerd Boder
  • Henning Brauel
  • Robert Wittinger
  • Hans Ludwig Hirsch
  • Michael Rüggeberg
  • Meinrad Schmitt (Anerkennung)
  • Jürgen Ulrich
  • Theodor Antoniou
  • Herbert Blendinger (Anerkennung)
  • Rolf Hempel
  • Aribert Reimann
  • Arhur Dangel
  • Werner Heider
  • Wolfgang Wiemer
  • Heinz Werner Zimmermann
  • Reinhold Finkbeiner
  • Albrecht Gürsching
  • Hans Ludwig Hirsch
  • Jürgen Ulrich (Anerkennung)
  • Gerd Boder
  • Rolf Hempel (Anerkennung)
  • Hans Stadlmair
  • Alfons Forstpointner
  • Karl-Heinz Köper
  • Norbert Linke
  • Heinz Werner Zimmermann
  • Rudolf Kelterborn
  • Heinrich Poos
  • Joachim Schweppe
  • Yngve Jan Trede
  • Berthold Hummel
  • Friedrich Voss
  • Karl-Heinz Wolters
  • Friedrich Zehm
  • Wilhelm Killmayer
  • Hans Günter Mommer
  • Jürg Wyttenbach
  • Martin Gümbel
  • Hermann Schäfer
  • Heino Schubert
  • Erhard Karkoschka
  • Hans Günter Mommer
  • Thomas Christian David
  • Gerhard Rudolf Klein
  • Joh. Christoph Krause (Anerkennung)
  • Hans Günter Mommer (Anerkennung)
  • Hans Otte

Finanzierung
Träger/Stifter:
Landeshauptstadt Stuttgart

Spartenzuordnung
Musik > Komposition Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr