Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 199 von 662  | Bildende Kunst allgemein

Hannah-Höch-Preis

Gründungsjahr: 1996, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 30.000 EUR

Fördermaßnahme: Ehrenpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Berlin
Datenbank-ID: 1988 / 3175
Dotierung:
15.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Die Verleihung findet in Erinnerung an die Namensgeberin des Preises, die dadaistische Künstlerin Hannah Höch, stets im November - im Umfeld ihres Geb
Rahmenveranstaltung: Anfang November (Geburtstag Hannah Höchs)
Weitere Aufwendungen: Ausstellung und Katalog, Werkveröffentlichung

Senatskanzlei Berlin
Kulturelle Angelegenheiten
Monika Fritsch
Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin
TEL.: (030) 90 22 87 18
FAX: (030) 90 22 84 50
monika.fritsch [ät] kultur.berlin.de
www.berlin.de/kultur PREIS-WEBSEITE: www.berlin.de/kultur ...
Der Regierender Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten
Referat V D
Monika Fritsch
Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin
TEL.: (030) 90 22 87 18
FAX: (030) 90 22 84 57
monika.fritsch [ät] kultur.berlin.de
www.berlin.de/kultur
PREIS-WEBSEITE:  www.berlin.de/kultur ...
Beschreibung
Seit 1996 wird von der Kulturverwaltung des Berliner Senats der Hannah-Höch-Preis für ein hervorragendes künstlerisches Lebenswerk verliehen.
Zielgruppe des Preises sind bildende Künstler/Künstlerinnen, die ihr 60. Lebensjahr vollendet haben und deren Lebens- und Arbeitsschwerpunkt von Berlin geprägt ist. Entscheidend für die Auswahl ist eine kontinuierlich hochwertige künstlerische Leistung, die bisher noch nicht öffentlich gewürdigt wurde.
Die Preissumme beträgt 15.000 €.
Die Ehrung ist verbunden mit einem künstlerischen Projekt oder einer Ausstellung sowie einem Katalog und wird nach Möglichkeit durch die Stiftung Berlinische Galerie, Stiftung Stadtmuseum, Kupferstichkabinett oder durch eine kommunale bzw. private Galerie ausgerichtet. Die ausrichtende Institution erhält hierfür von der Kulturverwaltung eine Zuwendung von 15.000 €.
Es erfolgt eine Bekanntgabe der/s Preisträgerin/s in den Medien.
Die Preisverleihung findet in Anlehnung an den Geburtstag von Hannah Höch im November des jeweiligen Jahres statt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Über die Vergabe des Preises entscheidet die von der Berliner Kulturverwaltung berufene Förderkomission Bildende Kunst.

Mitglieder:
2010: Frau Dr. Franziska Nentwig, Frau Angelika Reimer, Frau Ulrike Griebner (alle Stiftung Stadtmuseum ? Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins), Prof. Jörn Merkert, Dr. Heinz Stahlhut, Ulrich Domröse, Freya Mülhaupt(alle Stiftung Berlinische Galerie), Marius Babias (Neuer Berliner Kunstverein), Dr. Andreas Schalhorn (Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin) | 2009: Stiftung Berlinische Galerie Herr Dr. Stahlhut (Stiftung Berlinische Galerie), Herr Domröse (Stiftung Berlinische Galerie), Frau Reimer (Stiftung Stadtmuseum), Frau Griebner (Stiftung Stadtmuseum), Herr Babias (Neuer Berliner Kunstverein), Herr Dr. Schalhorn (Kupferstichkabinett )  | 2008: Dr. Franziska Nentwig, Angelika Reimer, Ulrike Griebner, Jörn Merkert, Heinz Stahlhut, Freya Mühlhaupt, Marius Babias, Dr. Andreas Schalhorn 

Geförderte/Geehrte
  • Cornelia Schleime
  • Nanna Meyer
  • Johannes Grützke
  • Ulrike Ottinger
  • Prof. Arno Fischer
  • Konrad Knebel
  • Katharina Meldner
  • Harald Metzkes
  • Prof. Ira Schneider
  • Rolf Julius
  • Helga Paris
  • Manfred Gräf
  • Ursula Arnold
  • Horst Bartnig
  • Rita Preuss
  • Marianne Breslauer
  • Dieter Goltzsche
  • Wolf Vostell
  • Emmet Williams

Finanzierung
Träger/Stifter:
Der Regierende Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr