Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 38 von 89  | Übersetzung

Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis

Gründungsjahr: 2004, Ort der Verleihung: Saarbrücken, Gesamtdotierung: 6.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Bilaterale Beziehungen
Datenbank-ID: 2642 / 3542
Dotierung:
6.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Saarbrücken
Rahmenveranstaltung: Saarbrücken
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung
Zweisprachige Lesung.

Saarländischer Rundfunk
Funkhaus Halberg

66100 Saarbrücken
TEL.: (0681) 602 24 07
FAX: (0681) 602 26 08
info [ät] sr-online.de
www.sr-online.de
Beschreibung
Der Preis wird jährlich abwechselnd für eine außergewöhnliche literarische Übersetzungsleistung vom Französischen ins Deutsche oder dem Deutschen ins Französische verliehen. Er erinnert an den saarländischen Schriftsteller und Übersetzer Eugen Helmlé und wird immer am 7. September, dem Geburtstag Helmlés, verliehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Fachjury

Mitglieder:
2005: Ludwig Harig, Alain Lance, Ralph Schock 

Geförderte/Geehrte
  • Jürgen Ritte
  • Alain Lance
  • Renate Lance-Otterbein
  • Claude Riehl (posthum)
  • Tobias Scheffel

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung ME Saar
Saarländischer Rundfunk (SR)

Spartenzuordnung
Literatur > Übersetzung Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr