Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 22 von 29  | Mundart

Pfälzischer Mundartdichterwettstreit

Gründungsjahr: 1952, Ort der Verleihung: Bockenheim, Gesamtdotierung: 600 EUR

Pfälzischer Mundartdichterwettstreit - 1. Hauptpreis
Fördermaßnahme: 1. Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Amateure
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional, Rheinland-Pfalz
Datenbank-ID: 2601 / 3657
Dotierung:
200 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung
Der Wettbewerb findet im Oktober statt.

Gemeindeverwaltung Bockenheim
Dichterwettstreit
Leininger Ring 51
67278 Bockenheim
TEL.: (06359) 842 90
info [ät] bockenheim.de
www.bockenheim.de
Beschreibung
In der Pfalz finden vier solcher Wettbewerbe regelmäßig statt. Auf die längste Tradition blickt der Pfälzische Mundartdichterwettstreit zurück, dem ein Wettbewerb für Nachwuchsautoren angegliedert ist. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung der pfälzischen Mundartdichtung. Vor allem soll Mundartautoren des pfälzischen Raums – bekannten wie unbekannten – ein kritisches Forum für ihre Arbeit geboten werden.
Für diesen Wettbewerb bewerben sich auch Teilnehmer aus Übersee, z.B. aus Pennsylvania, wo ein pfälzischer Auswandererdialekt, das Pennsylvania Dutch, überdauert hat.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
nähere Infos unter: www.bockenheim.de/pfalz/mundart/teilnahme.php

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind alle der links-und rechtsrheinischen Pfalz geborenen oder ansässigen Personen sowie diejenigen, die einem pfälzisch geprägten Siedlungsgebiet außerhalb der Pfalz entstammen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2004: Dr. Edith Braun, Joachim Franz, Marliese Fuhrmann, Karl-Friedrich Geißler,Prof. Dr. Beate Henn-Memmesheimer, Thomas Liebscher, Karl Scherer, Walter Senk, Dr. Michael Werner, Ute Zimmermann | 2003: Dr. Edith Braun, Joachim Franz, Marliese Fuhrmann, Karl-Friedrich Geißler, Prof. Dr. Beate Henn-Memmesheimer, Thomas Liebscher, Karl Scherer, Walter Senk, Dr. Michael Werner, Ute Zimmermann | 2002: Dr. Edith Braun, Joachim Franz, Marliese Fuhrmann, Karl-Friedrich Geißler, Prof. Dr. Beate Henn-Mennesheimer, Gerhard Krieger, Thomas Liebscher, Karl Scherer, Walter Senk, Dr. Michael Werner, Ute Zimmermann 

Geförderte/Geehrte
  • Anneliese Thürwächter

Finanzierung
Träger/Stifter:
Gemeindeverwaltung Bockenheim

Spartenzuordnung
Literatur > Mundart Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr