Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 62 von 89  | Übersetzung

Max-Dauthendey-Feder

Gründungsjahr: 1998, Ort der Verleihung: Tokyo

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Bilaterale Beziehungen
Datenbank-ID: 2772 / 4054
   
Verleihung: Termin:  jeweils im Frühjahr für die beste Übersetzung, die in den 24 Monaten vor der Preisverleihung publiziert wurde.

Goethe-Institut Japan
Christel Mahnke

 
TEL.: +81 (0)3 35 84 17 21
FAX: +81 (0)3 35 86 30 69
Mahnke [ät] tokyo.goethe.org
PREIS-WEBSEITE: www.goethe.de/ins/jp/tok/wis/u ...
Goethe-Institut Tokyo
Bibliothek und Information
Christel Mahnke
7-5-56 Akasaka Minato-ku
107-0052 Tokyo
TEL.: ++81 3 3584 3201
mahnke [ät] tokyo.goethe.org
Beschreibung
Die Förderung der Veröffentlichung von Büchern deutscher Autoren in japanischer Übersetzung ist ein wichtiges Ziel der deutschen auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.
Vgl. dazu auch den LESSING-ÜBERSETZERPREIS, der dieselbe Zielsetzung verfolgt, und den ÜBERSETZERPREIS JAPANISCH-DEUTSCH der Japan Foundation.

Das Goethe-Institut fördert darüber hinaus mit einem Programm "ÜBERSETZUNGEN DEUTSCHER BÜCHER IN EINE FREMDSPRACHE".
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: jederzeit möglich im Rahmen der 24 Monate | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Jury wird alle zwei Jahre neu bestimmt
Die Jury entscheidet auch über den Lessing-Übersetzerpreis der Bundesrepublik Deutschland

Geförderte/Geehrte
  • Katsumi Hara
  • Tatsuji Hirata
  • Michiko Iida
  • Harumi Miyamoto
  • Shinji Nakagawa
  • Naoko Sutou
  • Yoshiki Yamamoto

Finanzierung
Träger/Stifter:
Auswärtiges Amt (AA)
Goethe-Institut

Spartenzuordnung
Literatur > Übersetzung Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr