Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 13 von 36  | Ausstellungswesen/Kunstvermittlung

Museum des Jahres - Ausstellung des Jahres - Besondere Ausstellung des Jahres

Gründungsjahr: 1992/1996/2004, Ort der Verleihung: Stadt des 'Museum des Jahres'

Besondere Ausstellung des Jahres
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle, Museen, Kunsthallen, Galerien etc.
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1824 / 5638
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: der Kunstmesse Artforum Berlin
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Internationaler Kunstkritikerverband (AICA)
Thomas Wulffen
Sonntagstr. 5
10245 Berlin
TEL.: (030) 420 165 33
FAX: (030) 443 57 0 58
info [ät] aica.de
www.aica.de
Deutsche Sektion der AICA
Thomas Wulffen
Sonntagstr.5
10245 Berlin
TEL.: (030) 420 165 33
FAX: (030) 443 57 058
info [ät] aica.de
Beschreibung
Zielsetzung der undotierten Ehrung: "Hier loben Kritiker statt zu kritisieren."
Gleichzeitig soll Aufmerksamkeit für Ausstellungen geweckt werden, die nicht auf den wohlbekannten Wegen liegen und von den bekannten Institutionen beherbergt werden.
Das gilt gleichermaßen für die 'Besondere Ausstellung', die von einem einzelnen Kritiker oder Kritikerin ausgelobt. Die Wahl ist vollkommen persönlich.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Für öffentliche und private Ausstellungsinstitute (Museen, Kunsthallen, Galerien) mit Kunst der Moderne.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Einzelpersonen

Zusammensetzung:
Jury zur "Besonderen Ausstellung des Jahres": Einzeljuror/in, der/die von der Mitgliedsversammlung des Kritikerverbandes gewählt wird.

Mitglieder:
2010: Renate Puvogel | 2009: Ludwig Seyfarth | 2007: Hans-Peter Riese | 2006: Thomas Wagner | 2002: Katrin Wittneven | 2001: Hajo Schiff 

Geförderte/Geehrte
  • Museum Kurhaus Kleve ("Carl Andre")
  • Markus Ambach (MAP-Projekte für "B1/A40, Die Schönheit der Großen Straße" im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr 2010)
  • Münchner Stadtmuseum ("Gestern oder im 2. Stock. Karl Valentin. Komik und Kunst seit 1948")
  • Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München ("Adolph Menzel. Radikal real")
  • Galerie Thomas Zander (Köln, für die Doppel-Ausstellung mit Werken der Medienkünstler Anthony McCall und Éric Rondepierre)
  • Stiftung Moritzburg in Halle ("Max Beckmann seiner Liebsten ? ein Doppelporträt")
  • Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main ("Kunst - ein Kinderspiel")
  • Andreas Oldörp (für die Installation "Gossip" innerhalb des Berliner Projektes "Klangkunstforum" im Rohbau der "Park Kolonnaden" am Potsdamer Platz)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Internationaler Kunstkritikerverband (AICA) - Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Ausstellungswesen/Kunstvermittlung Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr