Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 12 von 30  | Kammermusik

Internationaler JOSEPH JOACHIM Kammermusikwettbewerb

Gründungsjahr: , Ort der Verleihung: Weimar, Gesamtdotierung: 19.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 3 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  35 Jahre
Vergabe: alle 3 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 4026 / 7614
Dotierung:
17.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar
Wettbewerbsbüro
Wiebke Eckardt
Postfach: 2552
99406 WeimarTEL.: (03643) 55 51 50
FAX: (03643) 55 51 70
joachim-wettbewerb [ät] hfm-weimar.de
www.hfm-weimar.de
Hochschule für Musik FRANZ LIZST Weimar
Wettbewerbsbüro
Frau Wiebke Eckardt
Postfach: 2552
99423 Weimar
TEL.: +49 (0)3643-555 150
FAX: +49 (0)3643-555 170
joachim-wettbewerb [ät] hfm-weimar.de
www.hfm-weimar.de/joachim
PREIS-WEBSEITE:  www.hfm-weimar.de/joachim ...
Beschreibung
Der Geiger, Dirigent und Komponist Joseph Joachim (1831–1907) gehörte während seiner Zeit als Weimarer Konzertmeister dem Kreis um Franz Liszt an. Später wurde er Direktor der neu gegründeten Berliner Musikhochschule. Joachim, der als einer der bedeutendsten Kammermusikspieler des späten 19. Jahrhunderts gilt, musizierte im Klaviertrio Liszt - Joachim - Coßmann, das sich während seines recht kurzen Bestehens einen legendären Ruf erwarb.
Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ist außerdem Veranstalter folgender Wettbewerbe:
Internationaler FRANZ LISZT Klavierwettbewerb, Internationaler FRANZ LISZT Wettbewerb für Junge Pianisten, Internationaler LOUIS SPOHR Wettbewerb für Junge Geiger, Internationaler BACH/LISZT Orgelwettbewerb, Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG sowie zahlreiche Meisterklassen.
 
1. Preis: 10.000 Euro, 2. Preis: 5.000 Euro, 3. Preis: 2.500 Euro. Eine Preisteilung ist möglich.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 50 EUR | Bewerbungssprache:deutsch,englisch



Teilnahmebedingungen:
Zugellassen sind folgende Ensembles: Streichtrio, -quartett und -quintett sowie Klaviertrio, -quartett und -quintett. Das Durchschnittsalter der Ensemblemitglieder darf 35 Jahre nicht überschreiten.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2012: Ulrich Beetz (Geiger, Abegg Trio, Professor an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar - Juryvorsitzender), Brunhard Böhme (Cellist, Professor an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar), Peter Buck (Cellist, Melos Quartett, Professor an der Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart), Avedis Kouyoumdjian (Pianist, Leiter des Joseph Haydn Institutes für Kammermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien), Blair Milton (Geiger, Chicago Symphony Orchestra, Evanston Chamber Ensemble, Assistenz-Professor an der Bienen School of Music der Nothwestern University, USA), Fred Oldenburg (Pianist, Dozent am ArtEZ Konservatorium in Enschede/Niederlande), Péter Nagy (Pianist, Professor der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart), Claus-Christian Schuster (Pianist, Altenberg Trio, Professor an der Konservatorium Wien Privatuniversität) | 2008: Ulrich Beetz (Juryvorsitz), Thüring Bräm, Péter Cropper, Avedis Kouyoumdjian, Péter Nagy, Michael Oehme, Christoph Richter, Josef Suk 

Geförderte/Geehrte
1. PREIS:
  • Trio Gaspard
2. PREIS:
  • Dudok Kwartet
3. PREIS:
  • Trio Atanassov
1. PREIS:
  • Quarrel Quartett
2. PREIS:
  • Leibniz Trio
3. PREIS:
  • Matangi Quartett
1. PREIS:
  • Trio Chausson
2. PREIS:
  • Chagall Quartett
3. PREIS:
  • Nádor Quartett
  • Quatuor Terpsycordes
1. PREIS:
  • nicht vergeben
2. PREIS:
  • Athena Quartett
  • Atrium
3. PREIS:
  • The Tel-Aviv Trio

Finanzierung
Träger/Stifter:
Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

Spartenzuordnung
Musik > Kammermusik Hauptsparte 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

Michael Erlhoff zur Rolle des Design und der Problematik von Auszeichnungen in diesem Bereich mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr