Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 22 von 57  | Kinder- und Jugendbuch

Deutscher Jugendliteraturpreis

Gründungsjahr: 1956, Ort der Verleihung: Leipzig/Frankfurt, Gesamtdotierung: 50.000 EUR

Deutscher Jugendliteraturpreis - Preise der Kritikerjury
Fördermaßnahme: Hauptpreis, 4 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 431 / 905
Dotierung:
8.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: der Frankfurter Buchmesse
Weitere Aufwendungen: Skulptur, die Michael Endes "Momo" darstellt, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Julia Lentge
Metzstr. 14c
81667 München
TEL.: (089) 458 08 06
FAX: (089) 45 80 80 88
lentge [ät] jugendliteratur.org
www.jugendliteratur.org PREIS-WEBSEITE: http://www.djlp.jugendliteratu ...
Beschreibung
Der Deutsche Jugendliteraturpreis, mit dessen Durchführung der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. beauftragt wurde, ist eine Maßnahme der Bundesregierung im Bereich der außerschulischen Jugendbildung, die zum Umgang mit guter Jugendliteratur anregen soll. Mit dem Preis werden herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Dadurch sollen Kinder und Jugendliche zur Begegnung und Auseinandersetzung mit Literatur angeregt werden. Zugleich soll die Öffentlichkeit - insbesondere Vermittler - auf wichtige Neuerscheinungen und Entwicklungen der Kinder- und Jugendliteratur aufmerksam gemacht werden.
Zu verweisen ist auch auf die jährlich erscheinende Broschüre "Deutscher Jugendliteraturpreis", in der die jeweils aktuell nominierten Titel und Personen vorgestellt werden.
 
Die Kritikerjury vergibt den Deutschen Jugendliteraturpreis in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 40 EUR | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Zur Auszeichnung vorgeschlagen werden können deutschsprachige Originalwerke lebender Autorinnen und Autoren oder Herausgeberinnen und Herausgeber sowie deutsche Übersetzungen von fremdsprachigen Werken. Das jeweilige Buch darf erst in dem der Preisverleihung vorangegangenen Jahr erschienen sein. Die Teilnahmegebühr wird pro eingereichtem Buch erhoben.
Das Vorschlagsrecht kann von jedem wahrgenommen werden. Der jeweilige Verlag reicht zwei Exemplare des Titels ein und entrichtet die Titelgebühr.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Kritikerjury wird vom Vorstand des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. für die Dauer von zwei Jahren gewählt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen. Die Jurymitglieder können maximal zwei Amtszeiten hintereinander absolvieren. Die Jury besteht aus neun Personen: der/dem Vorsitzenden und acht JurorInnen, von denen je zwei Fachleute der Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch sind. In drei über das Jahr verteilten Jurysitzungen werden die ausgewählten Titel gesichtet, die Nominierungen bestimmt und die Siegertitel gewählt. Alle Mitglieder der Jury haben gleiches Stimmrecht für alle Sparten.

Mitglieder:
2012/13: Dr. Gina Weinkauff (Vorsitz), Antje Ehmann, Felix Giesa (Sparte Bilderbuch), Prof. Dr. Ute Dettmar, Dr. Ines Galling (Sparte Kinderbuch), Ulrike Erb-May, Miriam G. Möllers (Sparte Jugendbuch), Susanne Brandt, Ute Hentschel (Sparte Sachbuch) | 2011/12: Dr. Susanne Helene Becker (Vorsitz), Antje Ehmann, Monika Trapp (Sparte Bilderbuch), Dr. Ina Brendel-Perpina, Miriam G. Möllers (Sparte Kinderbuch), Ulf Cronenberg, Dr. Annette Kliewer (Sparte Jugendbuch), Prof. Dr. Heike Elisabeth Jüngst, Ute Hentschel (Sparte Sachbuch) | 2009/10: Dr. Susanne Helene Becker (Vorsitz), Ute Hachmann, Thomas Linden (Sparte Bilderbuch), Dr. Susanne Graf, Sabine Lippert (Sparte Kinderbuch), Ulf Cronenberg, Katrin Maschke (Sparte Jugendbuch), Dr. Heike Elisabeth Jüngst, Monika Trapp (Sparte Sachbuch) | 2007/08: Dr. Caroline Roder (Vorsitz), Dr. Stefan Hauck, Thomas Linden (Sparte Bilderbuch), Sabine Lippert, Malte Weber (Sparte Kinderbuch), Katrin Maschke, Walter Mirbeth (Sparte Jugendbuch), Karen Gröning, Gustav-Adolf Schmidt (Sparte Sachbuch) 

Geförderte/Geehrte
  • Bernardo P. Carvalho (Illustrator)
  • Franziska Hauffe (Übersetzerin)
Bilderbuch:
  • Isabel Minhós Martins (Autorin)
  • Rolf Erdorf (Übersetzer)
  • Anton van Hertbruggen (Illustration)
Sonderpreis Gesamtwerk:
  • Edward van de Vendel (Autor)
  • Sabine Friedrichson (Illustratorin, Sonderpreis)
  • Susan Kreller (Text: "Schneeriese")
  • Pam Muñoz Ryan (Text: "Der Träumer")
  • Christina Röckl (Text, Illustration: "Und dann platzt der Kopf")
  • Peter Sís (Illustration: "Der Träumer")
  • David Wiesner (Bilderbuch: "Herr Schnuffels")
  • Thomas Bodmer (Übersetzer)
  • Jon Klassen
  • Kerstin Behnken (Bilderbuch)
  • Norbert Bolz (Sachbuch)
  • Oscar Brenifier
  • Jacques Després
  • Rán Flygenring (Kinderbuch)
  • Finn-Ole Heinrich
  • Pija Lindenbaum
  • Nils Mohl (Jugendbuch)
  • Milena Baisch
  • Martin Baltscheit (Bilderbuch)
  • Wolfgang Herrndorf (Jugendbuch)
  • Anke Kuhl (Sachbuch)
  • Elke Kusche (Kinderbuch)
  • Alexandra Maxeiner
  • Émile Bravo
  • Nadia Budde (Jugendbuch)
  • Michael Hau
  • Stian Hole
  • Ina Kronenberger (Bilderbuch)
  • Christian Nürnberger (Sachbuch)
  • Jean Regnaud
  • Kai Wilksen (Kinderbuch)
  • Kevin Brooks (Jugendbuch)
  • Klaus Ensikat (Sachbuch)
  • Wolfgang Korn
  • Dirk Rehm (Bilderbuch)
  • Peter Schössow (Kinderbuch)
  • Andreas Steinhöfel
  • Shaun Tan
  • Paula Fox
  • Jacob Grimm
  • Wilhelm Grimm
  • Brigitte Jakobeit (Kinderbuch)
  • Brigitte Jakobeit (Jugendbuch)
  • Susanne Janssen (Bilderbuch)
  • Meg Rosoff
  • Andres Veiel (Sachbuch)
  • Aljoscha Blau
  • Brian Fies
  • Jon Fosse
  • Wolfgang J. Fuchs (Sachbuch)
  • Nikolaus Heidelbach (Bilderbuch)
  • Andrea Kluitmann (Jugendbuch)
  • Do van Ranst
  • Hinrich Schmidt-Henkel (Kinderbuch)
  • Valérie Dayre
  • Rolf Erdorf (Jugendbuch)
  • Peter Schössow (Bilderbuch)
  • Anja Tuckermann (Sachbuch)
  • Dolf Verroen
  • Maja von Vogel (Kinderbuch)
  • Victor Caspak
  • Chen Jianghong
  • Erika Klewer
  • Karl A. Klewer (Bilderbuch)
  • Ole Könnecke
  • Olaf Kühl (Jugendbuch)
  • Yves Lanois
  • Dorota Maslowska
  • Anne Möller (Sachbuch)
  • Tamara Bach (Jugendbuch)
  • Ron Brooks
  • Zoran Drvenkar
  • Anke Faust
  • Sylke Hachmeister (Kinderbuch)
  • Maritgen Matter
  • Alois Prinz (Sachbuch)
  • Dirk Rehm (Bilderbuch)
  • Margaret Wild
  • Philip Ardagh
  • Aljoscha Blau (Sachbuch)
  • Katja Kamm (Bilderbuch)
  • Nikolaus Piper
  • Holly-Jane Rahlens
  • David Roberts
  • Harry Rowohlt (Kinderbuch)
  • Ulrike Thiesmeyer (Jugendbuch)
  • Katy Couprie
  • Sylke Hachmeister (Kinderbuch)
  • Alice Hoogstad
  • Guus Kuijer
  • Alexa Hennig von Lange (Jugendbuch)
  • Antonin Louchard (Bilderbuch)
  • Bernd Schuh (Sachbuch)
  • Jutta Bauer (Bilderbuch)
  • Richard Van Camp
  • Sabine Golde (Sachbuch)
  • Susanne Paulsen
  • Ulrich Plenzdorf (Jugendbuch)
  • Jutta Richter (Kinderbuch)
  • Nadia Budde (Bilderbuch)
  • Charlotte Kerner (Jugendbuch)
  • Bjarne Reuter
  • Antje von Stemm (Sachbuch)
  • Peter Urban-Halle (Kinderbuch)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Weitere Beteiligte
Veranstalter: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Spartenzuordnung
Literatur > Kinder- und Jugendbuch Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr