Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 7 von 276  | Architektur/Denkmalpflege

Anschubfinanzierung von denkmalgeschützen Burgen, Schlössern, Herrenhäusern

Gründungsjahr: 1993, Ort der Verleihung: National, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung
Zielgruppe: Eigentümer von / Fachleute für Baudenkmäler
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges
Reichweite: National
Datenbank-ID: 20340 / 20616
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung
Eine finanzielle Förderung ist bis zur Höhe von 5000 Euro möglich.

Deutsche Burgenvereinigung
Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung
Dr. Klaus Püttmann
Marksburg
56338 Braubach
TEL.: +49 2627 536
FAX: +49 2627 8866
klaus.puettmann [ät] web.de
www.deutsche-burgen.org PREIS-WEBSEITE: www.deutsche-burgen.org/de/sti ...
Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung
Sekretariat
Esther Stenkamp
Marksburg
56338 Braubach
TEL.: 02627 536
FAX: 02627 8866
stenkamp [ät] deutsche-burgen.de
Beschreibung
Die Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung wurde 1993 mit dem Ziel gegründet, vorbildliche Denkmalpflege zu fördern und auszuzeichnen. Als Teil der Deutschen Burgenvereinigung setzt sie sich für die Pflege, den Schutz und die Erhaltung von Denkmalen, insbesondere von historischen Wehr- und Wohnbauten ein.
Es ist uns ein Anliegen, Denkmalbesitzern mit unserem fachlichen Wissen beratend sowie mit finanzieller Unterstützung zur Seite zu stehen. Konkrete Erhaltungs- und Restaurierungsmaßnahmen an historischen Objekten sollen durch eine begrenzte Anschubfinanzierung gefördert werden. Sinnvoll eingesetzt, bewirkt dies i.d.R. eine Freigabe erheblich größerer finanzieller Mittel durch weitere Geldgeber.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine speziellen Fristen | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen um finanzielle Unterstützung sind in einem formlosen Antrag zu richten an:
Dr. Klaus Püttmann, Simrockstraße 31, 22587 Hamburg; klaus.puettmann@web.de

Teilnahmebedingungen:
Unterstützt wird die Restaurierung historischer Bausubstanz, soweit sie Teil eines Kulturdenkmals ist, sowie archäologische Maßnahmen an Burgen und Wehranlagen. Die Entscheidung der Stiftung für eine Mittelvergabe an ein bestimmtes Objekt schließt grundsätzlich die enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Denkmalbehörden, die Einbeziehung von Fachleuten im Denkmalschutz, die Abstimmung aller Maßnahmen mit dem Eigentümer und die Sicherung der Kontinuität der Maßnahmen mit ein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen


Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Denkmalpflege Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Bauplanung/-ausführung ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > kulturbezogene Forschung/Wissenschaft ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr