Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 31 von 273  | Architektur/Denkmalpflege

Bauhaus Award

Gründungsjahr: 2000, Ort der Verleihung: Dessau, Gesamtdotierung: 12.000 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2608 / 3685
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38
06846 Dessau
TEL.: (0340) 650 82 50
FAX: (0340) 650 82 26
service [ät] bauhaus-dessau.de
www.bauhaus-dessau.de PREIS-WEBSEITE: www.bauhaus-dessau.de ...
Beschreibung
Der Bauhaus Award wurde in wechselnden thematischen Ausschreibungen für innovative Arbeiten zum Thema Stadt, Architektur und Design vergeben.
Übergreifendes Thema des Bauhaus Awards bildet die Auseinandersetzung mit der Moderne, insbesondere werden Projekte berücksichtigt, die "sich mit den Grundwerten der Moderne identifizieren und diese mit dem Blick nach vorn weiterentwickeln."
 
Der erste Preis ist mit 6.000 Euro dotiert, der zweite mit 4.000 Euro und der dritte mit 2.000 Euro. Daneben können Anerkennungen ausgesprochen werden.
Aktuell ruht der Preis, Bewerbungen sind derzeit also nicht möglich.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.



Teilnahmebedingungen:
Angesprochen sind junge Gestalter, Künstler und Wissenschaftler.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2008: Prof. Dr. Omar Akbar (Stiftung Bauhaus Dessau), Verena von Beckerath (Heide/von Beckerath/Alberts - Architekten Berlin), Prof. Dr. Tilman Harlander (Universität Stuttgart), Dr. Robert Kaltenbrunner (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Berlin), Sabine Kraft (Archplus Aachen), Prof. Philipp Oswalt (Universität Kassel), Prof. Dr. Eckhart Ribbeck (Universität Stuttgart) 

Geförderte/Geehrte
  • Stefan Canham
1. PREIS:
  • Frederik Künzel
  • Ralf Pasel
2. PREIS:
  • Jo Nagasaka
3. PREIS:
  • Rufina Wu

Finanzierung
Träger/Stifter:
Frank Vetter
hochtief
weko
hwg
Sparkasse Dessau

Weitere Beteiligte
allg. Veranstaltungsförderung: Sparkasse Dessau
Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Stadt-/Landschaftsplanung ---------- 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Design/Gestaltung > Design allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > kulturbezogene Forschung/Wissenschaft ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr