Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 113 von 143  | Kulturelle Bildung

LEOPOLD - Medienpreis "Gute Musik für Kinder" des Verbandes deutscher Musikschulen

Gründungsjahr: 1996, Ort der Verleihung: Köln

LEOPOLD interaktiv - Sonderpreis für Musikapps und Online-Formate
Fördermaßnahme: Auswahlliste
Zielgruppe: Professionelle, Anbieter von interaktiven Medienformaten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1856 / 20605
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: beim WDR in Köln
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Die Signets der Auszeichnung stehen den Produzent(inn)en der prämierten Produktionen für ihre Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung.

Verband deutscher Musikschulen e.V. (VdM)
Dr. Hendrike Rossel
Plittersdorferstr. 93
53173 Bonn
TEL.: (0228) 95 70 60
FAX: (0228) 957 06 33
medienpreis-leopold [ät] musikschulen.de
www.musikschulen.de PREIS-WEBSEITE: www.medienpreis-leopold.de ...
Beschreibung
Um im schwer zu überschauenden Angebot von Büchern, Kassetten und CDs Eltern und Kindern die Auswahl guter und für Kinder geeigneter Tonträger zu erleichtern, die Produzenten zur Qualität zu ermuntern und insgesamt auf die Bedeutung wertvoller akustischer Medien für die Entwicklung von Kindern hinzuweisen, hat der Verband deutscher Musikschulen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Medienpreis LEOPOLD ins Leben gerufen.
1997 prämierte der VdM erstmals Tonträger-Produktionen für Kinder aus allen Bereichen der vielfältigen Musikszene (auch in Verbindung mit Büchern und Noten), die sich durch Phantasie und besondere künstlerische Qualität in technisch adäquater Form auszeichnen.
Neben dem Hauptpreis werden als Sonderpreise der POLDI von einer Kinderjury für ihren Favoriten aus dem Kreis der nominierten Produktionen sowie der LEOPOLD interaktiv für Musikapps und Online-Formate vergeben, die Kindern kreativ-gestalterische Zugänge zum gemeinsamen Musizieren eröffnen.
Weitere Partner des VdM bei diesem Medienpreis sind das Kulturradio WDR 3 und die Initiative Hören.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 40 EUR | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzureichen sind bei Musikapps und Online-Formaten der Link zum Internetportal / der für die Jury kostenfreie PC-fähige Zugang zum Programm bzw. zur App, dazu der für jede Produktion vollständig ausgefüllte Anmeldebogen

Teilnahmebedingungen:
Am Wettbewerb teilnehmen können musikbezogene, deutschsprachige Online-Formate wie z.B. Internetportale für Kinder, einzelne Seiten oder Teilbereiche innerhalb entsprechender Webseiten und Musikapps, die sich u.a. für das gemeinsame Musizieren, kreatives Gestalten in Form von Kompositionen, Klangexperimente in Gruppen eignen.
Nicht zum Wettbewerbsportfolio gehören rein didaktische und Unterrichtsmaterialien oder ausgesprochene (Selbst-)Lernmedien und -programme
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Verband deutscher Musikschulen

Erg. Förderer/Sponsoren:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Weitere Beteiligte
Ergänzende/ideelle Partner: Westdeutscher Rundfunk (WDR)
Ergänzende/ideelle Partner: Initiative Hören
Spartenzuordnung
Musik > Musik für Kinder/Jugendliche Hauptsparte 
Musik > Musikvermittlung ---------- 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturelle Bildung ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr