Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 146 von 146  | Kulturelle Bildung

Zukunftspreis Jugendkultur

Gründungsjahr: 2004, Ort der Verleihung: Frankfurt, Gesamtdotierung: 55.000 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Gemeinnützige Initiativen
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, nicht festgelegt
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2930 / 4405
Dotierung:
55.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Ausschreibung www.pwc-stiftung.de u. überregionale Presse
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung
Die Hauptpreise sind mit je 15.000 € dotiert, daneben können Sonderpreise zu je 5.000 € verliehen werden

PwC-Stiftung
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 95 11 98 91
FAX: (069) 95 11 98 99
info [ät] pwc-stiftung.de
www.pwc-stiftung.de PREIS-WEBSEITE: www.pwc-stiftung.de ...
Beschreibung
Die PwC-Stiftung will helfen, einen Beitrag zur Förderung der kulturellen Bildung in der nachwachsenden Generation zu leisten. Entsprechend unterstützt sie Projekte in allen Bereichen der ästhetischen Bildung, die Kreativität und Initiative fördern und Kinder und Jugendliche im Dialog auf Kunst und Kultur neugierig machen. Besonders innovative Vorhaben wurden mit dem Zukunftspreis gewürdigt, der zweckgebunden für die weitere Projektarbeit zu verwenden war.
Projektanträge auf Regelförderung durch die PwC-Stiftung, die innerhalb einer ausgeschriebenen Bewerbungsfrist für den Zukunftspreis Jugendkultur eingingen, nahmen darüber hinaus automatisch an dieser Ausschreibung teil.
 
Um den Zukunftspreis Jugendkultur konnten sich auch Projekte bewerben, die bereits gefördert wurden und Mittel für die Fortsetzung ihrer Arbeit benötigten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: Ausschreibungsfrist laut Bekanntmachung | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Förderantrag der PwC-Stiftung (www.pwc-stiftung.de)
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen


Geförderte/Geehrte
  • Stadt Minden (für das "1. Community Dance Project")
HAUPTPREIS:
  • Bayerisches Staatsballett (Initiative "Anna tanzt")
  • Institut für Schulpädagogik der Philipps-Universität Marburg (Schulprofilentwicklung Kulturelle Praxis)
  • St.-Anna-Gymnasium München
  • Stadt Freiburg (Projekt " Der Schrei!")
  • SWR Sinfonieorchester Baden-Baden
SONDERPREIS:
  • Berliner Verein Kommunikation durch Kunst (Stipendien für kleine Künstler)

Finanzierung
Träger/Stifter:
PwC-Stiftung

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Kinder- und Jugendkultur Hauptsparte 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Darstellende Kunst > Kinder- und Jugendtheater ---------- 
Design/Gestaltung > Design allgemein ---------- 
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturelle Bildung ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr