Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 25 von 890  | Bildende Kunst

Anton-Stankowski-Preis

Gründungsjahr: 1983, Ort der Verleihung: Stuttgart, Gesamtdotierung: 25.000 EUR

Preis der Stankowski-Stiftung
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, alle zwei bis drei Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 164 / 5707
Dotierung:
25.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Die Preisvergabe der Stankowski-Stiftung besteht aus einer initiierten Ausstellung und einer begleitenden Dokumentation. Die Kosten für Publikation, Einladung und Plakat übernimmt die Stiftung und stellt damit einen Etat von max. 25 000 € pro Preisträger zur Verfügung.

Stankowski-Stiftung gGmbh
Gerlinde Röbel
Menzelstraße 92
70192 Stuttgart
TEL.: (0711) 810 42 35
FAX: (0711) 577 693 05
info [ät] stankowski-stiftung.de
www.stankowski-stiftung.de PREIS-WEBSEITE: http://www.stankowski-stiftung ...
Beschreibung
Sinn und Zweck der Stiftung ist es, Kunst und Design als Einheit herauszustellen, d.h. die strenge klassische Einteilung und Trennung von Kunst und Design zu mindern. Bestrebungen der Stiftung sind es, die Einheit der Bildform zu akzeptieren, den Informationswert der Kunst zu nutzen und das Zusammenwirken mit benachbarten Berufen zu fördern.
Es werden "Gestalter" ausgezeichnet, die auf beiden Gebieten - der angewandten Kunst (Design) und der freien Arbeit (Künstler) - Überdurchschnittliches geleistet haben. Die Stiftung beobachtet neben diesen Ergebnissen aus der Werkstatt der Gestalter und Künstler ebenso die Aktivitäten zum Thema Kunst und Design aus anderen Gebieten. Preisträger der Stiftung können daher neben Künstlern und Designern auch Personen und Institutionen sein, die die Verbindung von Kunst und Design auf besondere Weise gefördert haben - sei es in Wissenschaft, Technik, Verwaltung oder in anderen gesellschaftlichen Bereichen. "Überall, wo Kunst und Design als Einheit einen Platz hat, sehen wir preiswürdige Vorbilder, die wir in die Stiftungsförderung einbeziehen".
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Die Preisträger werden ohne Bewerbungsverfahren vom Stiftungsrat ausgewählt. Hauptkriterium ist dabei die Einheit von freier und angewandter Kunst.

Mitglieder:
2012: Werner Meyer, Volker Rattemeyer, Stephan von Wiese, Dr. Ursula Zeller, Dieter Zimmer 

Geförderte/Geehrte
  • Atelier Van Lieshout
  • Stefan Moses (Ehrenpreis)
  • Kunsthaus Bregenz
  • Ingo Günther
  • Erwin Heerich
  • Donald Judd
  • Wim Crouwel
  • Hans Peter Hoch
  • Willi Daume
  • Almir Mavignier

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stankowski-Stiftung

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > besondere Verdienste Hauptsparte 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Bild

Das Europäische Übersetzer-Kollegium in Straelen (EÜK) vergibt, neben verschiedenen Aufenthaltsstipendien, in Zusammenarbeit mit der Kunststiftung NRW den am besten dotierten Übersetzerpreis in Deutschland. Am 13. Oktober 2013 wurde das EÜK selbst mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet. Regina Wyrwoll hat mit Claus Sprick, dem Präsidenten des EÜK, in Straelen gesprochen. mehr


Bild

Christiane Kussin, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten, im Gespräch mit Michael Dahnke  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr