Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 1 von 43  | Regie

13th Street - Shocking Shorts Kurzfilmpreis

Gründungsjahr: 1999, Ort der Verleihung: München

Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1994 / 2420
   
Verleihung: Termin:  Jeweils im Juni
Rahmenveranstaltung: beim Münchner Filmfest
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung

NBC UNIVERSAL Global Networks Deutschland GmbH
Ken Bräuer
Theresienstr. 47a
80333 München
TEL.: (089) 38 19 92 23
FAX: (089) 381 99 99 223
ken.braeuer [ät] nbcuni.com
www.13th-street.de PREIS-WEBSEITE: www.13thstreet.de/shocking-sho ...
Beschreibung
Der Fernsehsender 13TH STREET , u.a. zu empfangen über Sky, Kabel Deutschland GmbH, Unitymedia, KabelBW, "bietet Nachwuchsregisseuren die Chance ihre Kurzfilme einer hochkarätigen Jury aus Film und Fernsehen zu präsentieren. Das Jury-Ergebnis wird bei einer extravaganten Abendveranstaltung im Rahmen des Filmfests München bekannt gegeben." 13TH STREET zeigt an einem speziellen Sendeplatz am Wochenende die Top 10 der Wettbewerbsbeiträge.
Die Gewinnerin bzw. der Gewinner darf im Rahmen des Universal Filmmasters Program drei Wochen bei den Universal Studios in den USA hospitieren.
Stipendium
Dauer der Förderung: 3 Wochen
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Eine Unterkunft wird gestellt.
Die Teilnahme am UNIVERSAL STUDIOS Filmmasters Program in Los Angeles bietet die "Chance, sich Know-how direkt bei einem der Major Studios Hollywoods anzueignen." Der Gewinner ist auch am Set einer Hollywood-Produktion dabei. Daß der Preis Türen öffnen kann belegt Oscar-Preisträger und Shocking Shorts Award-Gewinner (2000) Florian Henckel von Donnersmarck.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: jeweils bis zum 31. Januar | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Zugelassen ist ein deutschsprachiger Kurzfilm (max. 30 Min.), der den Genres Action, Krimi, Thriller, Mystery, oder Horror zuzuordnen ist. Der Kurzfilm soll nicht älter als 2 Jahre alt sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2011: Johnathan Bennett, Julia Dietze, Simon Verhoeven, Uwe Ochsenknecht, Max Tidof, Sarah Valentina Winkhaus, Michaela May, Quirin Berg | 2010: Christine Neubauer, Nikolai Kinski, Friederike Kempter, Oliver Berben, Martin Semmelrogge, Thomas Schultze, Jonathan Bennett, Nina Eichinger | 2009: Jonathan Bennett, Nico Hofmann, Bettina Zimmermann, Friedrich von Thun, Max von Thun, Janin Reinhardt, Loretta Stern, Bernd Schlötterer, Andreas Ströhl | 2008: Barnaby Metschurat, Ann-Kathrin Kramer, Carsten Spengemann, Sky du Mont, Karoline Herfurth, Christian Becker | 2007: Ralf Bauer, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Max von Thun, Muriel Baumeister, Peter Torwath, Sonja Kirchberger, Barbara Greska | 2006: Kerstin Gutberlet, Dorkas Kiefer, Sebastian Niemann, Jessica Schwarz, Ursula Karven,Thomas Heinze 

Geförderte/Geehrte
  • Timo Pierre Rositzki
  • Marco J. Riedl
  • Carsten Vauth
  • Julia Zimanofsky (für "Escape")
  • Nico Zingelmann
  • Claudia Lehmann
  • Rasmus Borowski
  • Arne Jysch

Finanzierung
Träger/Stifter:
Universal Studios Networks Deutschland GmbH

Spartenzuordnung
Film > Kurzfilm Hauptsparte 
Film > Film allgemein ---------- 
Film > Regie ---------- 
Bild

Christiane Kussin, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten, im Gespräch mit Michael Dahnke  mehr


Bild

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, im Gespräch mit Regina Wyrwoll mehr


Bild

Zum Plan einer europäischen Datenbank für trans-nationale Auszeichnungen / The plan of a European Database for trans-national awards, bursaries, competitions mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr