Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 79 von 974  | Literatur

Axel-Eggebrecht-Preis

Gründungsjahr: 2006, Ort der Verleihung: Leipzig, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2616 / 3693
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  im Rahmen des Sommerfestes der Medienstiftung
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig
Menckestraße 27
04155 Leipzig
TEL.: 0341 - 562 96 61
FAX: 0341 - 562 96 63
info [ät] leipziger-medienstiftung.de
www.leipziger-medienstiftung.de PREIS-WEBSEITE: www.leipziger-medienstiftung.d ...
Beschreibung
Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig fühlt sich der Förderung des deutschsprachigen Radio-Features verpflichtet. Mit dem von ihr gestifteten Axel-Eggebrecht-Preis würdigt sie Autorinnen und Autoren (sowie ggfs. auch andere dem Genre durch ihr Schaffen verbundene Persönlichkeiten), die sich mit einem von hoher Kontinuität geprägten Werk in besonderer Weise um das Genre verdient gemacht und Maßstäbe gesetzt haben in der Fortentwicklung eines vielstimmigen Repertoires der Gattung Radio-Feature.

Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig vergibt darüber hinaus den PREIS FÜR DIE FREIEHIT UND ZUKUNFT DER MEDIEN, die TALENT TAUBE für Nachwuchsdokumentarfilmer im Rahmen des Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm sowie den FÖRDERPREIS BUCHWISSENSCHAFT.
 
Die feierliche Preisverleihung 2016 findet im Rahmen des Sommerfestes der Medienstiftung statt. Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig gewinnt eine/n kompetenten Laudatorin/Laudator.

(2) Die Preisträgerin/der Preisträgerin wird öffentlich im Rundfunk und in den Printmedien bekannt gegeben. Preis und Preisverleihung werden vom Hörfunkprogramm MDR FIGARO publizistisch begleitet, repräsentative Produktionen der Preisträgerinnen/Preisträger ausgestrahlt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
(1) Vorschlagsrecht haben jeweils die Fachredaktionen Hörspiel bzw. Feature der ARD, des Deutschlandradios, des Österreichischen und Schweizer Rundfunks sowie die Akademien der Künste, der PEN-Club, das Deutsche Literaturinstitut der Universität Leipzig, Autoren- und Journalisten-Verbände sowie eingetragene literarische und publizistische Gesellschaften.

(2) Dem Vorschlag für den Preis sollte ein umfängliches, fortgeschrittenes und publiziertes Hörfunk-Werk einer/s lebenden deutschsprachigen Autorin / Autors zu Grunde liegen.

(3) Der Vorschlag für den Preis erfolgt jeweils durch Einreichung einer Biographie der Autorin / des Autors, eines Verzeichnisses der maßgeblichen Hörfunk-Veröffentlichungen und ausgewählter dazugehöriger Pressestimmen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Der Jury gehören an:
a) Ein Vorsitzender, der durch die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig aus dem Kreis überregional namhafter erfahrener Hörfunkredakteure und Medienkritiker berufen wird.
b) ein Vertreter der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig
c) drei weitere Fachleute, die aus den Bereichen Hörfunk / Hörfunkrezension / Medienwissenschaft kommen sollen. Diese drei weiteren Mitglieder der Jury werden von dem Juryvorsitzenden benannt.

Geförderte/Geehrte
  • Paul Kohl
  • Friedrich Schütze-Quest
  • Richard Goll
  • Alfred Treiber
  • Helmut Kopetzky

Finanzierung
Träger/Stifter:
Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Spartenzuordnung
Literatur > Hörspiel/Hörbuch Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr