Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 579 von 616  | Literatur allgemein

Uwe-Johnson-Preis

Gründungsjahr: 1994, Ort der Verleihung: Neubrandenburg

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 1793 / 3350
Dotierung:
12.782 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Mecklenburgische Literaturgesellschaft e.V., Wiekhaus 22,2
Dr. Sylvia Neu
Ringstr. 2
17033 Neubrandenburg
TEL.: (0395) 544 16 71
FAX: (0395) 544 16 85
Pegasus-mlg [ät] talknet.de
www.mlg.de
Mecklenburgische Literaturgesellschaft e.V., Wiekhaus 22,2
Dr. Sylvia Neu
Ringstr. 2
17033 Neubrandenburg
TEL.: (0395) 544 16 71
FAX: (0395) 544 16 85
Pegasus-mlg [ät] talknet.de
www.mlg.de
PREIS-WEBSEITE:  www.mlg.de ...
Beschreibung
Der Preis wird an Schriftsteller/innen verliehen, "die in ihrer Arbeit an die Poetik Uwe Johnsons anknüpfen u den eigenen deutsch-deutschen Hintergrund berücksichtigen." Mit dem Preis sollen deutschsprachige Autorinnen und Autoren gefördert werden, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Johnsons Poetik finden und die in ihren literarischen oder essayistischen Texten ebenso unbestechlich und jenseits der "einfachen Wahrheiten" heute deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in den Blick bekommen.
 
Der Preis wird an Schriftsteller/innen verliehen, "die in ihrer Arbeit an die Poetik Uwe Johnsons anknüpfen und den eigenen deutsch-deutschen Hintergrund berücksichtigen." Mit dem Preis sollen deutschsprachige Autorinnen und Autoren gefördert werden, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Johnsons Poetik finden und die in ihren literarischen oder essayistischen Texten ebenso unbestechlich und jenseits der "einfachen Wahrheiten" heute deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in den Blick bekommen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Bewerbe können sich Autorinnen und Autoren oder deren Verlage mit noch unveröffentlichten oder bereits veröffentlichten Werken. Für den Preis können Autoren oder deren Verlage in Abstimmung mit den betreffenden Autoren veröffentlichte und unveröffentlichte Arbeiten (Prosa/Essayistik) einreichen. Veröffentlichte Arbeiten müssen in den vergangenen drei Jahren (nach dem 31. Januar 1998) erschienen sein. Um ein möglichst breites Spektrum literarischer Leistungen im Sinne dieser Satzung in die Auswahl preiswürdiger Texte einzubeziehen, kann das Kuratorium Arbeiten aus aktuellen Verlagsproduktionen vorschlagen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Preisvergabe erfolgt durch ein aus sieben Personen bestehendes Kuratorium. Dieses ist zu besetzen durch zwei Mitglieder des Nordkurier, zwei Mitglieder der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft e.V., des Literaturzentrums Neubrandenburg e.V. und eine neutrale Person

Finanzierung
Träger/Stifter:
Nordkurier
Mecklenburgische Literaturgesellschaft

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr