Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 508 von 616  | Literatur allgemein

Rottendorf-Preis

Gründungsjahr: 1975, Ort der Verleihung: München/Ennigerloh, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 1490 / 408
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Rottendorf Pharma GmbH
Ostenfelder Str. 51- 61
59320 Ennigerloh
TEL.: (02524) 26 80
FAX: (02524) 26 81 00
info [ät] rottendorf.de
www.rottendorf-pharma.de
Rottendorf-Stiftung, c/o
Dr. P. Jörg Dantscher
Seestraße 14
80802 München
TEL.:
Beschreibung
Andreas J. Rottendorf (1897 bis 1971), Gründer der Rottendorf Pharma GmbH sowie Freund und Förderer der niederdeutschen Sprache, und seine Frau Rose (1899 bis 1980), haben den Preis ins Leben gerufen. Ihre gemeinnützige Rottendorf-Stiftung verleiht alle zwei Jahre den Preis für Verdienste um das westfälische Niederdeutsch.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: 

Zusammensetzung:
Auf Vorschlag der Stiftung der Westfälische Heimatbund Münster.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Rottendorf-Stiftung

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr