Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 245 von 616  | Literatur allgemein

ITG-Literaturpreis

Gründungsjahr: 1956, Ort der Verleihung: Frankfurt/Main, Gesamtdotierung: 9.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Studierende, Mitglieder der ITG
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1405 / 442
Dotierung:
3.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  jährlich im November
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung

Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG)
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 6308-362
FAX: (069) 6308-9821
itg [ät] vde.com
www.vde.com/itg
Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG)
Christina Gaußmann
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt a.M.
TEL.: (069) 630 83 62
FAX: (069) 96315233
itg [ät] vde.com
www.vde.com
PREIS-WEBSEITE:  www.vde.com ...
Beschreibung
Mit dem ITG-Literaturpreis soll vor allem der wissenschaftliche Nachwuchs auf dem Gebiet der Informationstechnik dazu angeregt werden, neue Erkenntnisse sachlich-präzis und möglichst allgemeinverständlich zu publizieren. Prämiert werden auch Übersichtsaufsätze, denen die zusammenfassende Darstellung größerer Fachgebiete gelungen ist. Besonderer Wert wird bei der Beurteilung der Arbeiten auf Orginalität, die theoretische und praktische Behandlung des Themas, die Darstellungsweise und Form sowie die Bedeutung der Arbeit gelegt. Diese Arbeiten können jedoch für den Förderpeis der ITG in Frage kommen. Die ITG würdigt mit weiteren Preisen außergewöhnliche Leistungen des akademischen Nachwuchses als auch das Werk herausragender Wissenschaftler (u.a. Wissenschaftspreis der ITG und Johann Philipp Reis-Preis)
 
Originaltexte von Doktorarbeiten und Habilitationsschriften kommen für den Literaturpreis der ITG nicht in Betracht.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: jährlich zum 15. Februar | Bewerbungssprache:k.A.

Bewerbungsunterlagen:
- Publikation als pdf-Datei sehr umfangreiche Arbeiten 3 Druckexemplare
- Angabe über die Veröffentlichung
- Thematische Beschreibung der Arbeit 3-5 Stichworte
- Angabe der Kategorie Übersichtsaufsatz oder Fachaufsatz
- Thematische Zuordnung zu einem Fachausschuss der ITG
- Nachweis über die ITG-Mitgliedschaft

Teilnahmebedingungen:
Ausgezeichnet werden Wissenschaftler und Ingenieure der Informationstechnik, die die Ergebnisse ihrer ingenieurwissenschaftlichen Arbeit auf den Gebieten der Informationstechnik durch überzeugend gelungene Veröffentlichungen der Fachwelt zugänglich zu machen. Dabei sollen entsprechende Darstellungen nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch praxisbezogene Ingenieurleistungen sowie vorbildlich gestaltete Übersichten beinhalten können. Die Arbeiten sollen im Buchhandel erhältlich als Zeitschrift oder Buch und im Jahr vor der Preisverleihung erschienen sein. Die Preisträger müssen der ITG als Mitglied angehören.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt


Finanzierung
Träger/Stifter:
Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG)
Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG)

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr