Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 225 von 615  | Literatur allgemein

Heinrich-Tessenow-Medaille

Gründungsjahr: 1963, Ort der Verleihung: Berlin oder Hellerau

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Heinrich-Tessenow-Medaille - Stipendium
Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 784 / 5112
Dotierung:
11.040 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Symposium, Kostenerstattung

Hochschule für Bildende Künste
Prof. Dipl.-Ing. Hartmut Frank
Lerchenfeld 2
22081 Hamburg
TEL.: (040) 47 77 94
HFGFrank [ät] aol.com
www.hfbk-hamburg.de PREIS-WEBSEITE: www.tessenow-gesellschaft.hamb ...
Beschreibung
Die Stiftung Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. hat auf Vorschlag der Heinrich-Tessenow-Gesellschaft und im Rahmen der Fritz-Schumacher-Stiftung die Heinrich-Tessenow-Medaille in Gold geschaffen, um Persönlichkeiten auszuzeichnen, die Hervorragendes in der handwerklichen und industriellen Formgebung und in der Erziehung zu Wohn- und Baukultur geleistet und die in ihrem Lebenswerk wegweisend im Sinne Heinrich Tessenows (1876-1950) gewirkt haben. Bis 1994 wurde die Medaille im Rahmen der Fritz-Schumacher-Stiftung an der Universität Hannover vergeben. Seit 1996 wurde die Heinrich-Tessenow-Medaille auf Vorschlag der Heinrich-Tessenow-Gesellschaft am Wirkungsort von Tessenow in Hellerau bei Dresden verliehen, wo in Gartenstadt und Festspielhaus bedeutende Denkmäler dieses namhaften Architekten stehen. Mit dem Ortswechsel ging eine bewußte Öffnung in den gesamten europäischen Raum einher. Seit 2007 ist der Vergaberythmus unregelmäßig. Die Verleihung wird seitdem von der Heinrich-Tessenow-Gesellschaft in wechselnden Kooperationen veranstaltet.
 
Mit der Tessenow-Medaille war ein Studienstipendium verbunden, mit dessen Hilfe ein Student der Fachrichtungen Bildende Kunst, Musik, Literatur oder Architektur mit einem bestimmten Projekt einen einjährigen Aufenthalt in Dresden absolvieren konnte. Seit 2007 ist dieses Stipendium eingestellt.
Stipendium
Dauer der Förderung: 12 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 920 EUR
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Stiftungsrat auf Vorschlag der Tessenow-Gesellschaft.

Geförderte/Geehrte
  • Francois Esquivie
  • Kai Henning Korhonen
  • Giovanna Borsato

Finanzierung
Träger/Stifter:
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Heinrich-Tessenow-Gesellschaft

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein Hauptsparte 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Architektur/Denkmalpflege > Denkmalpflege ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr