Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 35 von 177  | Soziokultur/Sonstige allgemein

Dieter Baacke Preis - Die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte

Gründungsjahr: 1986, Ort der Verleihung: jedes Jahr woanders, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Amateure, Studierende, Multiplikatoren
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1263 / 391
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: GMK-Forum Kommunikationskultur
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK)
Geschäftsstelle
Obernstr. 24a
33602 Bielefeld
TEL.: (0521) 677 88
FAX: (0521) 677 92
gmk [ät] medienpaed.de
www.gmk-net.de PREIS-WEBSEITE: www.dieterbaackepreis.de ...
Beschreibung
Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Medienprojekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland aus.

Ziel ist, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern.

Der Dieter Baacke Preis wird in fünf Kategorien vergeben, die mit jeweils 2.000 Euro dotiert sind:

Kategorie a) Projekte von und mit Kindern

Kategorie b) Projekte von und mit Jugendlichen

Kategorie c) Interkulturelle und internationale Projekte (z.B. grenzüberschreitende Medienprojekte oder Projekte, die den interkulturellen Austausch fördern oder die Situation von Kindern, Jugendlichen, Familien mit Migrationshintergrund berücksichtigen oder deren politische Teilhabe fördern)

Kategorie d) Intergenerative und integrative Projekte (z.B. medienpädagogische Zusammenarbeit, Austausch zwischen Generationen, familienorientierte Medienarbeit, medienpädagogische Projekte im Kontext Inklusion oder Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung)

Kategorie e) Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter (z.B. modellhafte, innovative medienpädagogische Zusammenarbeit von verschiedenen Institutionen, Trägern oder medienpädagogisch engagierten Einzelpersonen)

Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: 31.08. des laufenden Jahres | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzureichen sind:

- das ausgefüllte Anmeldeformular [Download unter www.dieterbaackepreis.de]

- Projektbeschreibung [Zielgruppe, Arbeitsweise, Zeitrahmen, Medien, Ergebnisse, Finanzierung, Resonanz; 1 bis 3 Seiten]

- Dokumentationsmaterial [Pressematerial/Audio/AV/Daten etc.]

Bitte schicken Sie die Unterlagen an:
GMK-Geschäftsstelle
Obernstr. 24a
33602 Bielefeld

Ansprechpartner in der GMK-Geschäftsstelle:
Anja Pielsticker, Renate Röllecke: 0521.67788, gmk[at]medienpaed.de

Teilnahmebedingungen:
Bewerben können sich Institutionen, Initiativen oder Einzelpersonen mit innovativen, originellen oder mutigen Projekten zur Förderung von Medienkompetenz.
Das kann beispielsweise ein kreatives Projekt zur Nutzung mobiler Medien in der Jugendarbeit sein, eine Kinderhörbuchwerkstatt, ein Videoworkshop im Kontext inklusiver oder integrativer Bildung, eine Medienkompetenz-Rallye für Familien, ein Projekt zur kreativen oder kritischen Auseinandersetzung mit Computerspielen, Social Media oder Sendeformaten oder ein multimediales Fotoprojekt im Kindergarten.

Auszeichnenswert sind insbesondere Medienprojekte,

- die sich mit der Medienkultur kreativ beschäftigen oder selbst einen besonderen ästhetisch-kreativen Beitrag leisten [kulturell/ästhetische Film-/Video-/Hörmedien-/Internetprojekte],
- die sich mit der Förderung der Kritik und Analyse von Medien beschäftigen,
- die sich mit der Förderung der Medienkompetenz oder Partizipation im Sinne der Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen, Mädchen und Jungen oder Familien beschäftigen.

Der Wettbewerb richtet sich an Projekte außerschulischer Träger [z.B. Jugendzentren, Kindergärten, Träger der Jugendhilfe oder Familienbildung, Medienzentren und Medieninitiativen] und Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern.

Die Projekte sollten im Vorjahr entstanden sein oder im laufenden Jahr bis zur Bewerbungsfrist abgeschlossen sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Expertenjury besteht aus Vertreter/-innen folgender Institutionen:

- Akademie Remscheid
- Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bonn
- Bundesvorstand GMK
- Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
- KJF, Kinder und Jugendfilmzentrum, Remscheid
- Medienzentrum München
- SIN-Studio im Netz, München

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturvermittlung Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Kinder- und Jugendkultur ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > besondere Verdienste ---------- 
Bildende Kunst > Video-/Medienkunst ---------- 
Design/Gestaltung > Web-/App-/Multimedia-Design ---------- 
Design/Gestaltung > Kommunikationsdesign ---------- 
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein ---------- 
Film > Film allgemein ---------- 
Film > Film-/Videoproduktionen ---------- 
Film > Kinder- und Jugendfilm ---------- 
Film > Musikvideo/Web-Video ---------- 
Film > Trick-/Animationsfilm (digital) ---------- 
Literatur > Literatur-/Leseförderung Literatur ---------- 
Literatur > Hörspiel/Hörbuch ---------- 
Musik > Musikproduktion ---------- 
Musik > Musikvermittlung ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Förderung der Gleichberechtigung ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Kulturvermittlung ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung ---------- 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > verschiedene Sparten ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturelle Bildung ---------- 
Bild

Stefan Weidner zur Preislandschaft und zum Remarque-Friedenspreis mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

Michael Erlhoff zur Rolle des Design und der Problematik von Auszeichnungen in diesem Bereich mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr