Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 502 von 615  | Literatur allgemein

Ripper Award (European Crime Fiction Star Award

Gründungsjahr: 2008, Ort der Verleihung: Stadthalle Unna, Gesamtdotierung: 11.111 EUR

Ripper Award (European Crime Fiction Star Award)
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Europa – alle Staaten
Datenbank-ID: 20188 / 20366
Dotierung:
11.111 EUR
   
Verleihung: Termin:  anlässlich des Festivals Mord am Hellweg

Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
Krimipreis
Herbert Knorr
Friedrich-Ebert-Straße 97
59425 Unna
TEL.: 02303-963850
FAX: 02303-963851
post [ät] wlb.de
www.wlb.de PREIS-WEBSEITE: http://www.mordamhellweg.de/kr ...
Beschreibung
Der Ripper Award (European Crime Fiction Star Award) ist der erste europäische Preis für Kriminalliteratur. Er wird seit 2008 alle zwei Jahre im Herbst von der Kulturregion Hellweg im Rahmen des Krimifestivals „Mord am Hellweg – Tatort Ruhr“ verliehen.
Es wird ein lebender Autor oder eine Autorin der Gegenwart geehrt, deren/ dessen „Werk für das Genre 'Krimi/ Thriller' europäischen Rang oder eine bedeutende Rezeption im europäischen Rahmen erreicht hat.“ Dabei kann das bisherige literarische Gesamtschaffen oder ein herausragendes Einzelwerk Entscheidungsgrundlage für die Juroren sein.
 
Mit dem Preis wird ein/e lebende/r Autorin/Autor der Gegenwart ausgezeichnet, in deren/dessen Werk auf besondere Weise die Verantwortung für die Kriminalliteratur und ihre lebendige und zeitgemäße Weiterentwicklung zum Ausdruck kommen und deren/dessen Werk für das Genre "Krimi/Thriller" europäischen Rang und/oder eine bedeutende Rezeption im europäischen Rahmen erreicht hat. Für die Zuerkennung des Preises kann das gesamte literarische Schaffen oder auch ein einzelnes herausragendes Werk maßgeblich sein.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Bis zu einem vom Veranstalter festgesetzten Stichtag (2013: 31. August 2012) können Verlage, literarische Einrichtungen, Lektoren, Agenturen, Krimijournalisten und Literaturvermittler begründet eine/n Kandidatin oder Kandidaten vorschlagen. Aus allen eingegangenen Vorschlägen stellt eine Vorjury 11 Namen in einer so genannten „Shortlist“ zusammen. Eine international besetzte Hauptjury ermittelt daraus fünf Nominees. Der oder die endgültige Preisträger/in wird abschließend aus den Nominierten als öffentliche Publikumsabstimmung (auch über Internet) während des Festivals ermittelt.

Mitglieder:
2012: Sarah Blaedel, Helen FitzGerald, Norbert Horst, Ævar Örn Jósepsson, Bruno Morchio, Andrea Maria Schenkel, Jac. Toes | 2010: Polina Daschkowa (Russland), Jürgen Kehrer (Deutschland), Leena Lehtolainen (Finnland), Louise Welsh (Großbritannien), Domingo Villar (Spanien)  | 2008: Horst Eckert (Deutschland), Peter James (Großbritannien), Edith Kneifl (Österreich), 

Geförderte/Geehrte
  • Fred Vargas (Pseudonym für Frédérique Audoin-Rouzeau)
  • Håkan Nesser
  • Henning Mankell

Finanzierung
Träger/Stifter:
Land NRW
Kulturbüro der Stadt Unna

Weitere Beteiligte
allg. Veranstaltungsförderung: Kulturbüro der Stadt Unna
Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr