Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 111 von 122  | Fachjournalismus

PuK-Journalistenpreis

Gründungsjahr: 2004, Ort der Verleihung: Berlin

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich, inzwischen eingestellt
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2651 / 3554
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Deutscher Kulturrat e.V.
Redaktion "Politik & Kultur"

10115 Berlin
TEL.:
post [ät] kulturrat.de
www.kulturrat.de
Beschreibung
Politik & Kultur (PuK), die Zeitung des Deutschen Kulturrates, würdigte von 2004 bis 2012 mit dem PuK-Preis eine außergewöhnliche journalistische Arbeit, die sich durch eine allgemeinverständliche Vermittlung von kulturpolitischen Themen auszeichnete.

Vgl. auch den KULTURGROSCHEN DES DEUTSCHEN KULTURRATES.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Zugelassen waren Beiträge in deutscher Sprache aus Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Monatszeitungen und Fachzeitschriften mit einem dezidiert kulturpolitischen Inhalt, die in Deutschland erschienen. Jeder konnte Vorschläge einreichen (1.1. bis 31.12. des Vorjahres). Weitere Einzelheiten auf der Internetseite des Dt. Kulturrates.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2012: Wolfgang Börnsen (Kulturpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Reiner Deutschmann (Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion), Siegmund Ehrmann (Kulturpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion), Prof. Dr. Max Fuchs (Präsident des Deutschen Kulturrates), Theo Geißler (Herausgeber von politik und kultur, Verleger Conbrio-Verlag), Joachim Hake (Direktor Katholische Akademie in Berlin), Dr. Lukrezia Jochimsen (Kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die Linke), Agnes Krumwiede (Kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Willi Steul (Intendant Deutschlandradio), Olaf Zimmermann (Herausgeber von politik und kultur, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates) | 2007: Gitta Connemann, Ernst Elitz, Prof. Dr. Max Fuchs, Theo Geißler, Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann, Dr. h.c. Hans Zehetmair, Olaf Zimmermann 

Geförderte/Geehrte
  • Christian Eger (Mitteldeutsche Zeitung, für "die kontinuierliche journalistische Begleitung und Aufbereitung der Kulturpolitik in Sachsen-Anhalt")
  • Fredy Gareis
  • Christian Salewski (für die Reportage "Ein Picasso für Palästina", ZEIT-Dossier)
  • Gerhard Schick
  • Birgit Schulz (für die Reportage "Halbmond über Köln", WDR / ARTE)
  • Reinhard Baumgarten (für die Hörfunkreihe: "Gesichter des Islam", SWR)
  • Deutschlandradio Kultur (für die Kindersendung "Kakadu")
  • Daniel Gräfe (Beitrag: "Was vom Osten übrig blieb - 20 Jahre Wiedervereinigung; eine persönliche Zeitreise durch ein unvollendetes Land", Stuttgarter Nachrichten)
  • Hessischer Rundfunk (Redaktion "Politik und Gesellschaft" für die Serie: "Entweder Broder - Die Deutschlandsafari")
  • Radio Corax (kulturpolitisches und ehrenamtliches Engagement der Redaktion "Halle-Forum")
  • Peter Scharf (Beitrag: "Schockbilder - Der Mann, der mit Werbung Politik macht", WDR)
  • Martin Kotynek
  • Hans Leyendecker
  • Ulrike Migdal (freie Hörfunkjournalisten für den Beitrag "Ich schicke Dir 155 Küsse und 398 Grüße" im Deutschlandfunk)
  • Nicolas Richter (alle Süddeutsche Zeitung, für ihre Beiträge zur Aufdeckung des NDR-Drehbuchskandals)
  • TZ München (Feuilletonredaktion, Anerkennung der Jury für ihre Balladenreihe)
  • Claudia Wallbrecht
  • Günter Wallbrecht (freie Fernsehjournalisten für ihrem NDR-Beitrag "Ich find, die singen da so komisch. Oper für Anfänger")
  • Eckhard Fuhr (Die Welt)
  • Stefan Koldehoff (Deutschlandfunk)
  • Zündfunk-Redaktion (des Bayerischen Rundfunks)
  • Wilfried Mommert
  • Tamara Tischendorf (Kulturredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
  • DeutschlandRadio Kultur (Redaktion Radiofeuilleton)
  • Eduard Erne
  • Eva Hassel-von Pock
  • Heinrich Wefing
  • Birgit Walter (Berliner Zeitung)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutscher Kulturrat e.V.

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Fachjournalismus Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr