Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 417 von 615  | Literatur allgemein

Margarete-Schrader-Preis für Literatur

Gründungsjahr: 2003, Ort der Verleihung: Paderborn, Gesamtdotierung: 8.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 3 Jahre
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 2683 / 3642
Dotierung:
8.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften, Neuere deutsche Literaturwissenschaft
Prof. Dr. Norbert Otto Eke
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
TEL.: (05251) 60 29 24
FAX: (05251) 60 42 02
Norbert.Eke [ät] upb.de
www.uni-paderborn.de
Beschreibung
Die Paderborner Schriftstellerin Margarete Schrader (1914 - 2001) hat der Universität ihrer Heimatstadt testamentarisch Mittel für einen Literaturpreis hinterlassen. Der "Margarete-Schrader-Preis für Literatur" ist für Schriftstellerinnen und Schriftsteller bestimmt, die in Westfalen geboren wurden und/oder eine für ihre Entwicklung prägende Phase in dieser Region verbracht haben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Kevin Vennemann
  • Judith Kuckart
  • Hans-Ulrich Treichel

Finanzierung
Träger/Stifter:
Universität Paderborn

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr