Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 493 von 615  | Literatur allgemein

Rabindranath Tagore Kulturpreis

Gründungsjahr: 1986, Ort der Verleihung: Stuttgart, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 3 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 1457 / 462
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  2011
Rahmenveranstaltung: der Jahreshauptversammlung der Gesellschaft
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Deutsch-Indische Gesellschaft e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Oskar-Lapp-Straße 2
70565 Stuttgart
TEL.: (0711) 29 70 78
FAX: (0711) 299 14 50
info [ät] dig-ev.de
www.dig-bundesverband.de PREIS-WEBSEITE: http://www.dig-ev.de/de;tagore ...
Beschreibung
Ziel des Preises ist es, deutschsprachige Autoren und Kulturschaffende auszuzeichnen, die auf besondere Weise dazu beigetragen haben, einem deutschsprachigen Publikum den Geist und das Leben Indiens näherzubringen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Die Thematik der eingereichten Werke kann sich auf allgemeine historische und geistesgeschichtliche gleichermaßen wie auf gesellschaftliche, künstlerische, politische und wirtschaftliche Aspekte erstrecken. Auch hervorragende Übersetzungen indischer Literatur können mit dem Preis ausgezeichnet werden. Wissenschaftliche Fachliteratur wird nur dann berücksichtigt, wenn sie Themen
behandelt, die nicht allein den Spezialisten ansprechen, sondern weitere Perspektiven haben. Durch die Erweiterung des Preises werden sämtliche Publikationen und Werke berücksichtigt, die sich durch hohes künstlerisches Niveau und besonderes Einfühlungsvermögen
in die indische Kultur auszeichnen. Unveröffentlichte Manuskripte können nicht berücksichtigt werden.Der Preis kann an dieselbe Person nur einmal verliehen werden.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Fünf Jurymitglieder, die durch den Vorstand der Deutsch-Indischen gesellschaft e.V. berufen werden

Mitglieder:
2009: Klaus von Trotha, Minister a.D. (Vorsitz); Prof. Dr. Heidrun Brückner (Würzburg); Dr. Gerd Kreisel (eh. Lindenmuseum, Stuttgart); Dr. Friedemann Schlender (eh. Deutsche Welle, Köln); Christian Weiß (Draupadi-Verlag, Heidelberg)  

Geförderte/Geehrte
  • Dieter B. Kapp
  • Peter Pannke
  • Albrecht Frenz
  • Cornelia Mallebrein
  • Ludwig Pesch
  • Wolfgang Schumann
  • Margot Gatzlaff
  • Beatrix Pfleiderer
  • Heinz Mode
  • Thomas Ross
  • Martin Kämpchen
  • Ursula Rothen
  • Alokeranjan Dasgupta
  • Lothar Lutze
  • Günther-Dietz Sontheimer

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsch-Indische Gesellschaft e.V.
Deutsch-Indische Gesellschaft e.V.

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturvermittlung ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr