Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 35 von 273  | Architektur/Denkmalpflege

Bauwerk des Jahres

Gründungsjahr: 1978, Ort der Verleihung: Hamburg

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Architekten, Ingenieure und Bauherren
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Lokal
Datenbank-ID: 292 / 2563
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Architekten- und Ingenieur-Verein Hamburg e.V.
Stephansplatz 5
20354 Hamburg
TEL.: (040) 36 41 41
FAX: (040) 36 11 27
aivhh [ät] t-online.de
www.aivhh.de
Beschreibung
Seit 1859 sind im AIV Architekten und Ingenieure verschiedener Fachrichtungen des Hoch- und Tiefbaus zusammengeschlossen. Schon Martin Haller und Fritz Schumacher zählten zu seinen Mitgliedern. Der AIV fördert das Zusammenwirken seiner Mitglieder, regt Diskussionen und Gedankenaustausch an und begleitet das aktuelle Baugeschehen durch Dokumentation und kritische Stellungnahme unter dem Gesichtspunkt der Qualität gebauter Umwelt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Das vorgeschlagene Bauwerk muss im Bereich der Hansestadt Hamburg errichtet sein, weiterhin muss seine Fertigstellung im Berichtsjahr erfolgt sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Vorstand und "Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit''.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Architekten- und Ingenieur-Verein Hamburg e.V. (AIV)

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr