Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 7 von 14  | Ballett

Dr.-Wilhelm-Oberdörffer-Preis

Gründungsjahr: 1966, Ort der Verleihung: Hamburg, Gesamtdotierung: 7.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Lokal
Datenbank-ID: 480 / 158
Dotierung:
7.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: des traditionellen Operndinners

Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper
Kurt-A.-Körber-Chaussee 8-32
21033 Hamburg
TEL.: (040) 72 50 35 38
FAX: (040) 72 50 21 66
elke.gonsch [ät] hauni.com
www.opernstiftung-hamburg.de
Beschreibung
Der Dr. Wilhelm Oberdörffer-Preis, benannt nach dem ersten Geschäftsführer der Stiftung, wird auf Vorschlag der Intendanz und der Ballettdirektion an vielversprechende Künstlerinnen und Künstler der Sänger- und Ballett-Ensembles an der Hamburgischen Staatsoper zu deren Förderung verliehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Über die Vergabe entscheiden der Vorstand der Hamburgischen Staatsoper und das Kuratorium der Stiftung.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Musiktheater/Oper/Operette/Musical Hauptsparte 
Darstellende Kunst > Ballett ---------- 
Musik > Gesang ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr