Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 2 von 969  | Literatur

"Literaturen" Bestenliste

Gründungsjahr: 2009, Ort der Verleihung: Berlin

"Literaturen" Bestenliste Sachbuch
Fördermaßnahme: Auswahlliste, 10 Vergaben
Zielgruppe: Interessierte Leser
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: monatlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 20072 / 20113
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Aufnahme in Bestenliste

Friedrich Berlin Verlag
Redaktion "Literaturen"
Frauke Meyer-Gosau
Knesebeckstr. 59 – 61
10719 Berlin
TEL.: 030/25 44 95-80
FAX: 030/25 44 95-81
redaktion [ät] literaturen.de
www.kultiversum.de
Beschreibung
Die "Literaturen"-Jury aus bekannten Kritikern und anderen Fachleuten wählt jeweils "die zehn besten Romane und Sachbücher" aus. Diese werden in "Literaturen" und auf der Internet-Plattform "kultiversum" publiziert. Bis Oktober 2009 hatte die Zeitschrift regelmäßig ein "Buch des Monats" ausgewählt.
 
Jeder Juror wählt seine persönlichen Top-Ten-Titel aus. Für Platz 1 gibt es 10 Punkte, Platz 2 erhält 9 Punkte, bis hinunter zu Platz 10 mit einem Punkt. Aus der Summe der Punktzahlen ergibt sich die Platzierung auf der «Literaturen»-Bestenliste.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2010: René Aguigah (Deutschlandradio Kultur), Franziska Augstein (Süddeutsche Zeitung), Ronald Düker (Literaturen), Lothar Fend (WDR), Walter Filz (SWR), Eckhard Fuhr (Die Welt), Ernst A. Grandits (3sat), Jürgen Kaube (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Susanne Mayer (Die Zeit), Jutta Person (freie Kritikerin), Stephan Schlak (Zeitschrift für Ideengeschichte), Ralf Müller-Schmid (Deutschlandradio), Gert Scobel (ZDF), Arno Widmann (Frankfurter Rundschau) 

Finanzierung
Träger/Stifter:
Friedrich Berlin Verlag

Spartenzuordnung
Literatur > Sachbuch Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr