Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 434 von 615  | Literatur allgemein

Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege

Gründungsjahr: 1982, Ort der Verleihung: Karlsruhe, Gesamtdotierung: 2.500 EUR

Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege - 1. Preis Kategorie Geschichten
Fördermaßnahme: 1. Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: EU-Mitgliedstaaten
Datenbank-ID: 1326 / 998
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Arbeitskreis Heimatpflege Regierungsbezirk Karlsruhe e. V.
Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 23
Doris Meergraf
Markgrafenstraße 46
76133 Karlsruhe
TEL.: (0721) 926 76 80
doris.meergraf [ät] rpk.bwl.de
www.rp.baden-wuerttemberg.de
Beschreibung
Der Wettbewerb wendet sich an Erzähler aus dem Elsaß, der Schweiz und Baden-Württemberg, "die erzählen mögen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, hochdeutsch, französisch oder in irgendeiner der vielen Mundarten, die am Oberrhein gesprochen werden". Die Preise sind mit 125 bis 300 Euro dotiert, es werden nicht immer drei Preise pro Kategorie vergeben.

Dieser Preis ist gestaffelt:

Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege - 1. Preis Kategorie Geschichten
Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege - 2. Preis Kategorie Geschichten
Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege - 3. Preis Kategorie Geschichten

Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Gefragt sind Kurzgeschichten in hochdeutsch, französisch oder Mundart, die nicht länger als 100 Zeilen (oder drei Schreibmaschinenseiten) sind. "Der Inhalt mag sein wie er will, heiter oder traurig, traumhaft oder wirklich, mag vom Heute, vom Gestern oder vom Morgen handeln, oder von der Region oder von der weiten Welt. Es sollte aber immer eine Geschichte sein, mit Anfang und Ende." Die drei besten Geschichten können einen der ausgesetzten Preise gewinnen. Jeder Teilnehmer darf nur eine Geschichte einreichen, sie muss mit einem Kennwort gekennzeichnet sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Jury von Schriftstellern, je einer aus dem Elsaß, der Schweiz und Deutschland

Finanzierung
Träger/Stifter:
Arbeitskreis Heimatpflege Regierungsbezirk Karlsruhe e. V.

Spartenzuordnung
Literatur > Mundart Hauptsparte 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr