Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 294 von 616  | Literatur allgemein

Kranichsteiner Literaturpreise

Gründungsjahr: 1983, Ort der Verleihung: Darmstadt, Gesamtdotierung: 40.000 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Kranichsteiner Literaturpreis
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1214 / 2299
Dotierung:
30.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  November
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Kleinplastik "Kranich mit dem Stein", Öffentl. Veranstaltung

Deutscher Literaturfonds e.V.
Alexandraweg 23
64287 Darmstadt
TEL.: (06151) 409 30
FAX: (06151) 40 93 33
info [ät] deutscher-literaturfonds.de
www.deutscher-literaturfonds.de
Beschreibung
Vom öffentlichen Lese-Wettbewerb unter dem Titel "Kranichsteiner Literaturtage" wurde die Veranstaltung 1990 zu einem zweitägigen Workshop mit zehn Autorinnen und Autoren umgewandelt. Im Jahr 1999 fanden die Kranichsteiner Literaturtage, in deren Rahmen der ursprünglich mit 15.000 DM dotierte Kranichsteiner Literaturpreis vergeben wurde, zum letzten Mal nach diesem Modus statt. Seit 2002 wurde dieser Preis nach einem Verfahren verliehen, das vom Deutschen Literaturfonds e.V. Geförderte in den Mittelpunkt stellte: Eine interne Jury wählt die Preisträgerinnen und Preisträger ausschließlich aus diesem Kreis aus.
Dieses Verfahren gilt im Prinzip auch für den Nachfolger des Kranichsteiner Literaturpreises, der letztmalig 2019 verliehen wurde und vom GROSSEN PREIS DES DEUTSCHEN LITERATURFONDS abgelöst wurde (s. dort.). Weiterhin vergeben wird aber der Kranichsteiner Literaturförderpreis.
Vom Dt. Literaturfonds Geförderte bzw. Bewerber um ein Stipendium haben zusätzlich die Chance, das New-York-Stipendium oder (seit 2005) das London-Stipendium zu erhalten.
Siehe auch den PAUL-CELAN-PREIS und die weiteren Fördermaßnahmen des DEUTSCHEN LITERATURFONDS.
 
2020 wurde diese Auszeichnung vom GROSSEN PREIS DES DEUTSCHEN LITERATURFONDS, dotiert mit 50.000 Euro, abgelöst.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2013: Maike Albath, Maria Gazzetti, Lerke von Saalfeld, Burkhard Müller, Andreas Platthaus  | 2010: Burkhard Müller, Andreas Platthaus, Dr. Lerke von Saalfeld 

Geförderte/Geehrte
  • Nora Bossong
  • Thomas Lehr
  • Nico Beutge
  • Ulrich Peltzer
  • Esther Kinsky
  • David Wagner
  • Marica Bodrozic
  • Frank Schulz
  • Jan Wagner
  • Anne Weber
  • Gerd-Peter Eigner
  • Gerhard Falkner
  • Paul Nizon
  • Sibylle Lewitscharoff
  • Martin Mosebach
  • Peter Kurzeck
  • Reinhard Jirgl
  • Ralf Rothmann
  • Wilhelm Genazino

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutscher Literaturfonds e.V.
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr