Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 466 von 612  | Literatur allgemein

Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar

Gründungsjahr: 1983, Ort der Verleihung: Wetzlar, Gesamtdotierung: 4.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 1371 / 407
Dotierung:
4.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: der Wetzlarer Tage der Phantastik
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Symposium, Kostenerstattung

Phantastische Bibliothek Wetzlar
Turmstraße 20
35578 Wetzlar
TEL.: (06441) 400 10
FAX: (06441) 40 01 19
mail [ät] phantastik.eu
www.phantastik.eu
Phantastische Bibliothek Wetzlar
Bettina Twrsnick
Freidrich-Ebert-Platz 3
35573 Wetzlar
TEL.: (06441) 997 93
FAX: (06441) 997 94
www.wetzlar.de/phbiblwz/tagephan/phantastikpreis/phantastikpreis.htm
PREIS-WEBSEITE:  www.wetzlar.de/phbiblwz/tageph ...
Beschreibung
Der Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar wird alljährlich im Rahmen der Wetzlarer Tage der Phantastik vergeben. Hierzu hat der Oberbürgermeister eine vierzehnköpfige Jury aus Wetzlarer Bürgern ernannt, die weder elitäre Literaturkritiker sind, noch Autoren oder Herausgeber, so dass dieser Preis näher am Publikumsgeschmack liegt, als das bei den meisten anderen Literaturpreisen in Deutschland der Fall ist.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Den Preis erhält ein Autor für ein Buch (Hardcover, Paperback oder Taschenbuch), das zwischen dem 1. April des Vorjahres und dem 31. März des jeweils laufenden Jahres als deutschsprachige Originalausgabe erschienen ist. Das Buch muss zu einem der phantastischen Literaturgenres: Science Fiction, Fantasy, Horror, utopischer Roman, Sagen oder Märchen gehören. Ein Einzelwerk wird gegenüber einem Sammelwerk bevorzugt. Interessierte Verlage und Autoren werden gebeten, zur ersten Information je zwei Exemplare an die Phantastische Bibliothek Wetzlar zu senden. Einsendungen sollten mit dem Kennwort Phantastik-Preis versehen sein. Wenn der eingereichte Titel nach Sichtung durch die Bibliothek in die engere Wahl für den Preis kommt, wird der Verlag um weitere Exemplare für den Bedarf der Jury gebeten.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Sonstige

Zusammensetzung:
Vierzehnköpfige, unabhängige Jury von Wetzlarer Bürgern (Bibliotheken, Buchhandel, Leser, Stadtverwaltung, Presse und Rundfunk), die vom Oberbürgermeister der Stadt Wetzlar berufen wird.

Geförderte/Geehrte
  • Christian Kracht
  • Robert Schneider
  • Thomas Glavinic
  • Gert Loschütz
  • Walter Moers
  • Cornelia Funke
  • Zoran Drvenkar
  • Jürgen Lodemann
  • Michael Wallner
  • Gunter Gross

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Wetzlar

Erg. Förderer/Sponsoren:
Phantastische Bibliothek Wetzlar

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr