Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 4 von 145  | Kulturelle Bildung

Alfred-Toepfer-Stipendien

Gründungsjahr: 1996, Ort der Verleihung: Hamburg

Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Studierende
Altersbeschränkung:  30 Jahre
Vergabe: jährlich
Reichweite: Europa – alle Staaten
Datenbank-ID: 2443 / 2487
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Symposium, Kostenerstattung

Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.
Hélène Ericke
Georgsplatz 10
20099 Hamburg
TEL.: (040) 33 40 2 11
FAX: (040) 33 58 60
ericke [ät] toepfer-fvs.de
www.toepfer-fvs.de PREIS-WEBSEITE: http://www.toepfer-fvs.de/stip ...
Beschreibung
Das seit 1996 bestehende und 2005 erweiterte Alfred-Toepfer-Stipendienprogramm fördert die Abschlussphase eines Studiums, eines Aufbaustudiums oder einer Promotion an einer Hochschule in Deutschland. Vor allem europäische Studien auf dem Gebiet der Kultur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, aber auch Studien der bildenden und darstellenden Künste, der Architektur sowie der Agrar- und Forstwissenschaften werden gefördert.
 
Zielgruppe sind begabte und engagierte Studierende aus Mittel- und Osteuropa in Vorbereitung eines Studienabschlusses mit Ausnahme von Bachelor-Studiengängen. Deutsche Studierende können sich um die Förderung eines Studienaufenthalts in den Ländern Mittel- und Osteuropas bewerben. In diesem Rahmen wird auch das HERDER-STIPENDIUM für Studierende und Promovierende aus Mittel- und Osteuropa vergeben, die ihren Studienabschluss an einer Hochschule in Wien (Österreich) vorbereiten.
Weitere Stipendienprogramme der Stiftung mit anderer geografischer Orientierung sind:
- HANSEATIC SCHOLARSHIP FOR BRITONS für Studierende der Universitäten Oxford und Cambridge;
- VOLTAIRE-STIPENDIUM für französische NachwuchswissenschaftlerInnen;
- von der EUROPARC Federation vergebene Alfred-Toepfer-Stipendien für Naturschutz;
- ein einjähriges Masefield-Stipendium an Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Die Dotierung der Stipendienprogramme liegt zwischen 920 und 1.250 Euro monatlich.
Stipendium
Dauer der Förderung: höchstens 12 Monate
Monatlicher Betrag: 920 EUR
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Die Bewerbung muss einen Lebenslauf, Zeugnisse und Bescheinigungen über den bisherigen Ausbildungsverlauf, ein Gutachten aus dem Heimatland und ein Gutachten der Zieluniversität in Deutschland, welche die Eignung des Kandidaten begründen, sowie Angaben über die Zukunftspläne enthalten.

Nähere Informationen zu den Richtlinien und Bewerbungsmodalitäten sind bei der Stiftung erhältlich.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Über die Vergabe entscheidet der Beirat der Stiftung.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geisteswissenschaften ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturelle Bildung ---------- 
Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

Michael Erlhoff zur Rolle des Design und der Problematik von Auszeichnungen in diesem Bereich mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr